Anlagen für nicht eindeutige Marktlagen

Jan Sobotta, Swisscanto

Die Marktlage ist derzeit mehr als undurchsichtig. Ein Fall für Absolute-Return-Aneihefonds, wie Jan Sobotta von Swisscanto meint.

Die derzeitige Situation ist gerade politisch sehr interessant. Wie geht es tatsächlich in punkto Brexit weiter und was passiert mit Donald Trump, der zuletzt immer stärker unter Druck geraten ist. Entsprechend ist die globale wirtschaftspolitische Unsicherheit tendenziell hoch und verhindert nachhaltige Investitionen der Unternehmen. Sollten sich hier nicht bald einige Knoten lösen lassen, besteht die Möglichkeit, dass wir in das globale vielzitierte Rezessionsszenario eintauchen mit entsprechenden Auswirkungen an den Kapitalmärkten. Auf der anderen Seite würden Anzeichen einer Lösung wohl zu steigenden Renditen und damit zu Kursverlusten bei Anleihen führen, da die Bewertungen auf sehr hohe Niveaus geklettert sind. Das bedeutet, dass es insgesamt wohl zu höherer Marktvolatilität an den Anleihenmärkten kommen sollte.

Eine Alternative in diesem Umfeld stellt der Swisscanto (LU) Bond Fund Global Absolute Return AAH EUR (LU0957586737) dar. Denn das Ziel des Fonds ist es, unabhängig vom Marktumfeld positive Renditen durch ein aktives Management zu erzielen. Die wichtigsten Renditequellen sind dabei die Kreditrisiken. Diese werden laufend analysiert, sodass es möglich ist, jederzeit Korrekturen vorzunehmen. Neben diesem Hauptrenditetreiber setzen wir unter anderem auf ein Management der Zinssensitivität, wobei wir im Falle von steigenden Zinsen ausreichende Optionen haben, um das Portfolio vor dieser negativen Marktentwicklung zu schützen oder sogar einen positiven Performancebeitrag zu erzielen. Damit erreichen wir ein flexibles, aktiv verwaltetes und gut diversifiziertes Portfolio. Dies unterstreichen knapp 300 Positionen im Portfolio des Fonds, welcher mit einem Anlagevermögen von aktuell über 630 Millionen Euro zu den Schwergewichten unseres Hauses gehört.

Mit seiner konservativen Anlagestrategie erzielte die Euro-Tranche über die vergangenen zehn Jahre einen Wertzuwachs von 19,15 Prozent (Stand Ultimo Oktober 2019). Über den 5-Jahres-Zeitraum betrug die Volatilität 3,12 Prozent. Diese eher geringe Volatilität ist ein weiteres Ziel des Fondsmanagements. Kursrückschläge konnten stets in relativ knappen Zeiträumen egalisiert werden. Das Jahr 2018 war leider von einem außergewöhnlichen Kursrückgang geprägt, der jedoch in diesem starken Anleihenjahr fast aufgeholt wurde. Momentan ist der Fonds mit einer Gesamtduration von 3.05 und einem Durchschnittsrating von A- relativ defensiv ausgerichtet und spiegelt damit unser Late-Cycle-Szenario wieder.

Die Zentralbanken stützen auf der einen Seite die Märkte wieder, während andererseits die Rezessionsgefahren ansteigen. Daher konzentriert sich das Management mehrheitlich auf gute Schuldner und mischt nur einzelne interessante und bewertungstechnisch attraktive High-Yield-Emittenten bei. Die schon deutlich gesunkenen Zinsen in der Eurozone bieten derzeit allerdings nur noch wenig Spielraum nach unten – sofern sich keine globale Rezession manifestiert.

Deshalb wurde im vierten Quartal auch damit begonnen, die Zinskomponente im Fonds via Derivaten zu verringern. Zusammenfassend kann man sagen, dass der Fonds für ein anspruchsvolles Marktumfeld mit der Tendenz zu leicht sinkenden Zinsen ausgerichtet ist. Für sicherheitsbewusste Investoren ist der Swisscanto (LU) Bond Fund Global Absolute Return eine interessante Beimischung angesichts nicht eindeutiger Markttendenzen.“

Autor Jan Sobotta ist Leiter Sales Ausland bei Swisscanto Asset Management International S.A.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

[honeypot additional-name-406]]

Bei unseren Lesern momentan beliebt