Apo Asset öffnet Global ETFs Portfolio für alle Anleger

Christian Hein, Senior Portfoliomanager von Apo Asset

Das Global ETFs Portfolio der Apo Asset Management GmbH (Apo Asset) ist nun erstmals für alle Anleger zugänglich. Bisher war der weltweite ETF-Dachfonds exklusiv der Kern einer Rentenversicherung der Deutschen Ärzteversicherung AG.

Künftig kann er zusätzlich von vielen weiteren Partnern angeboten werden, zum Beispiel von Banken, Fondsplattformen und unabhängigen Finanzberatern. Portfoliomanager bleibt weiterhin die apoAsset, der gemeinsame Fondsspezialist der Deutschen Apotheker- und Ärztebank eG (Apo Bank) und der Deutschen Ärzteversicherung AG.

Mehr Optionen für Anleger und Anlageberater – auch mit Sparplänen

Das Global ETFs Portfolio umfasst neun besonders kostengünstige Indexfonds*, so genannte ETFs, davon rund 70 % Prozent mit Aktien. Eine wesentliche Neuerung ist, dass Anleger mit einer zusätzlichen Tranche nun in Schweizer Franken investieren können (A2P6CA). Die bisherige Euro-Tranche (A2DUZY) bleibt weiterhin vor allem Honorarberatern und Versicherungen vorbehalten. Die Tranche in Schweizer Franken richtet sich unter anderem an Anleger (private wie professionelle), die sich damit gegen eine mögliche Euro-Schwäche wappnen möchten. Per 1. Juli 2020 wechselte der Fonds zudem die Kapitalverwaltungsgesellschaft und wurde von der HSBC INKA auf die genossenschaftliche IP Concept (Luxemburg) S.A. übertragen. Neue Verwahrstelle ist die DZ Privatbank S.A., Frankfurt am Main. Grundsätzlich ist das Portfolio sparplanfähig, die Entscheidung über ein Sparplanangebot liegt aber bei den einzelnen Banken und Plattformen.

Stark im Wettbewerbsvergleich bei Morningstar 

Seit der Auflage im Jahr 2017 gehört der Dachfonds bei der Wertentwicklung regelmäßig zu den besten 10 % in seiner Vergleichsgruppe der Ratingagentur Morningstar. Beim Vergleich der laufenden Kosten zählt der Fonds sogar zu den günstigsten 5 %. Die Rating-Agentur Telos hat dem Portfolio mit der Note AAA- höchste Qualitätsstandards bescheinigt.

Robuster Kern für die Geldanlage 

Das Prinzip des Global ETFs Portfolio ist einfach und transparent, sagt Christian Hein, Senior Portfoliomanager von Apo Asset: „Es bündelt weltweit neun große Aktien- und Renten-Indizes aus drei Regionen, aktuell aus Europa, den USA und weiteren Industriestaaten wie beispielsweise Japan. Dahinter stehen Tausende von Unternehmen, die viele kleine und große Wertbeiträge für unsere Anleger leisten. Den Schwerpunkt setzen wir dabei bewusst auf Aktien, da diese langfristig für den Erfolg einer Geldanlage unverzichtbar sind. In temporären Krisenphasen, wie in diesem Jahr, zeigte der Fonds seine Robustheit durch die Beimischung von Staatsanleihen bester Bonität.“ Im Portfolio sind stets sechs Aktien- und drei Renten-ETFs, die weitestgehend gleichgewichtet investiert und mindestens einmal pro Jahr rebalanciert werden. Bei der Auswahl achten die Portfoliomanager vor allem auf möglichst günstige Konditionen und gute Handelbarkeit. Zudem kommen überwiegend physische ETFs ins Portfolio, die auch real in die Wertpapiere des jeweiligen Index investieren. Anleger erhalten damit ein Anlageportfolio mit vermögensverwaltendem Charakter bzw. ein so genanntes Kern-Investment.

Gute Kombination mit Gesundheitsfonds der apoAsset

Ergänzend zu diesem konstanten Kern können aktive Fonds als „Satelliten“ die Geldanlage veredeln und verstärken. Dafür eignen sich beispielsweise die globalen Gesundheitsfonds von Apo Asset. Sie sind zudem besonders unabhängig von Konjunktur und Krisen, wie die vergangenen Monate erneut gezeigt haben. „Mit unseren Multi-Asset-Fonds und Gesundheitsfonds bieten wir Anlegern zwei robuste Säulen für ihr Vermögen. Sie eignen sich auch für kleine regelmäßige Anlagebeträge als erste Schritte in die Welt der Fonds“, sagt Geschäftsführer Claus Sendelbach von Apo Asset.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

[honeypot your-name]

Bei unseren Lesern momentan beliebt