„Aufhebung der Embargos führt in Kuba zu Wirtschaftsboom“

Kuba ist immer noch ein unbekanntes Investitionsziel, aber ein Blick dahin lohnt mehr denn je. Das Land gibt seine Beschränkungen für Kapital und Handel zunehmend auf und normalisiert seine Beziehungen zu den Vereinigten Staaten. Global Investor sprach mit Thomas J. Herzfeld, CIO des Caribbean Basin Fund.

Welches sind die größten Chancen für Anleger in Kuba?

Herzfeld: Geht man nach Industriezweigen, dann sind die wichtigsten Möglichkeiten Tourismus, Luft- und See-Transport, Nahrungsmittelproduktion und Landwirtschaft (das schließt auch Düngemittel, Pestizide und zertifiziertes Saatgut mit ein), Baugewerbe und Baumaterialien, Infrastruktur-Instandsetzung und –Verbesserung, Schwermaschinenbau sowie Handel im Allgemeinen. All diese Sektoren eröffnen sowohl Anlage- als auch Handelsmöglichkeiten für über eine Billion US-Dollar jährlich.

Wo sehen Sie die größten Risiken?

Herzfeld: Es gibt einige größere Risiken. Dazu zählen fehlende, gut entwickelte Bank-, Finanz-, und Versicherungssysteme. Auch das unwahrscheinliche Ereignis eines größeren Politikwechsels stellt ein Risiko dar. Ebenso problematisch ist die Existenz von zwei Parallelwährungen, von denen eine eine reine Lokalwährung ist und nicht gewechselt werden kann. Dazu kommen Grauzonen in der kubanischen Gesetzgebung, die Privateigentum und Auslandsinvestitionen betreffen. Während sich Kuba deutlich in Richtung eines weniger riskanten Geschäftsumfeldes entwickelt, gibt es noch viele Gebiete, die angesprochen werden müssen.

Könnten Sie unseren Lesern einen Überblick über die Geschichte Ihres Fonds geben?

Herzfeld: Für unseren Eintritt in den kubanischen und karibischen Markt gab es zwei überzeugende Gründe. Erstens ist unsere Firma Thomas J. Herzfeld Advisors ein spezialisiertes Managementunternehmen und unser Fokus liegt auf Closed- End-Fonds. Historisch gesehen, zurückgehend bis in das 19. Jahrhundert, sind diese Fonds das traditionelle Investmentvehikel, um in Entwicklungsländer zu investieren. Zweitens sind wir ein Investment-Beratungsunternehmen mit Sitz in Florida und verfügen über viel praktisches Wissen und Langzeiterfahrung über die Karibik, Kuba eingeschlossen. Übrigens konnten die ersten Anleger unseres Fonds trotz des bestehenden US-Handelsembargos ihr Geld verdoppeln.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

]

Bei unseren Lesern momentan beliebt