BlueOrchard berichtet starke Performance im ersten Halbjahr

Dr. Patrick Scheurle, Vorstandsvorsitzender von BlueOrchard; Peter A. Fanconi, Aufsichtsratsvorsitzender von BlueOrchard

Zürich, 11. Juli 2019 – Aufbauend auf einer starken Investitionspipeline und einer wachsenden Investorenbasis verzeichnet Impact Investment Manager BlueOrchard Finance AG (“BlueOrchard”) eine starke Performance sowie Wachstum entlang aller Strategien und Produkte. BlueOrchard konnte bereits wesentliche Meilensteine erreichen und seinen nachhaltigen Wachstumspfad als führender Impact Investment Manager weiter stärken.

Im ersten Halbjahr 2019 hat BlueOrchard seine Position als weltweit größter Asset Manager im Bereich Mikrofinanz weiter gestärkt und mit seinen Strategien und Produkten, die die UN Sustainable Development Goals (SDGs) addressieren, eine stabile und starke Performance erzielt. BlueOrchards Flagschiff-Fonds, der BlueOrchard Microfinance Fund (BOMF), hat eine starke soziale und finanzielle Performance erzielt und die 2 Milliarden US-Dollar-Investitionsmarke im Juni 2019 überschritten. Mit einem 20-jährigen Track Record ist der Fonds der weltweit erste und heute größte kommerzielle Impact Fonds für Schwellen- und Grenzmärkte. Seine Größe hat einen positiven Effekt auf die Fondsperformance gezeigt.

Mit Stand 30. Juni 2019 haben Mikrofinanzinstitutionen, die von BOMF finanziert werden, mehr als 24 Millionen Mikrounternehmende in Grenz- und Schwellenmärkten erreicht und sie dabei unterstützt, einkommengenerierende Tätigkeiten aufzunehmen und damit aus der Armut auszubrechen. 52% der erreichten Mikrounternehmer sind weiblich und 47% kommen aus ländlichen Regionen. BOMF addressiert mit seinen Investitionen 11 der SDGs.

Überdies hat der BlueOrchard Emerging Markets SDG Impact Bond Fund seit Beginn des Fundraisings im Dezember 2018 bereits die Marke von 300 Millionen US-Dollar überschritten. Dieser Meilenstein unterstreicht die Nachfrage von Investoren nach liquiden Investmentlösungen, die Rendite mit Impact verbinden. Außerdem hat der von BlueOrchard verwaltete InsuResilience Investment Fund eine Beteiligung an Agritask, einem führenden Anbieter von datengetriebenen Technologielösungen für Kleinbauern in aufstrebenden Märkten, erworben. Aufgrund seiner globalen Aktivitäten wird angenommen, dass das Agritask bis zum Jahr 2025 über 25 Millionen Landwirte erreichen sollte.

BlueOrchard gehörte zudem zu den ersten Unterzeichnern der Operating Principles for Impact Management („Principles“) – einem neu geschaffenen Marktstandard für Impact Investing, initiiert durch die International Finance Corporation (IFC), einem Mitglied der Weltbankgruppe. BlueOrchard wird über seinen CIO, Maria Teresa Zappia, auch im Beirat der Principles vertreten sein, der Ratschläge zu deren Umsetzung und Weiterentwicklung erteilen wird.

Im zweiten Halbjahr 2019 wird BlueOrchard diesen Weg fortsetzen. Dabei wird angestrebt, zum Schließen der Finanzierungslücke für grüne Infrastrukturprojekte auf subnationaler Ebene in afrikanischen Ländern beizutragen sowie den Zugang zu Klimaversicherungsprodukten für die von Klimaereignissen am stärksten gefährdeten Menschen weiter zu öffnen.

“Wir freuen uns sehr und sind solz darauf, dass unser Flagschiff-Fonds eine starke Kundennachfrage verzeichnet, eine stabile und starke Performance erzielt und Millionen Mikrounternehmenden in Schwellen- und Grenzmärkten erreicht. Der Fonds hat sich als enorm skalierbar erwiesen, um einen wesentlichen Beitrag zum Erreichen der Sustainable Development Goals zu leisten. Die gestiegene Nachfrage nach Impact Investments über verschiedenste Anleger-Typen hinweg zeigt zudem, dass Impact Investing eine nunmehr gängige Anlagestrategie darstellt. Wir freuen uns darauf, unseren Partnern auf der ganzen Welt auch im kommenden Jahr bestmögliche Impact-Investment-Lösungen anbieten zu können”, sagt Dr. Patrick Scheurle, Vorstandsvorsitzender von BlueOrchard.

“Unsere Ergebnisse im ersten Halbjahr 2019 spiegeln die Fortschritte wider, Menschen in städtischen und ländlichen Regionen in aufstrebenden Märkten dabei zu unterstützen, aus der Armut herauszuwachsen und den Folgen des Klimawandels standzuhalten. Wir freuen uns über das hohe Ansehen, das wir uns erarbeitet haben und das es uns ermöglicht, Nettozuflüsse von renommierten Institutionen anzuziehen. Wir sind zuversichtlich, dass das nächste halbe Jahr zu ähnlichen Ergebnissen führen wird, die es uns ermöglichen, unsere Mission zu erfüllen,” sagt Peter A. Fanconi, Aufsichtsratsvorsitzender von BlueOrchard.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

[honeypot additional-name-406]]

Bei unseren Lesern momentan beliebt