Carmignac lanciert seinen ersten Laufzeitfonds

Pierre Verlé, Head of Credit bei Carmignac

Carmignac  hat mit dem Carmignac Crédit 2025 einen Fonds mit fester Laufzeit aufgelegt, der eine Carry-Strategie („Buy and Hold“) in Verbindung mit privaten und öffentlichen Emissionen nutzt.

Der Carmignac Crédit 2025 zielt darauf ab, den Wert des Portfolios über einen Horizont von 5 Jahren zu steigern, wobei ein Zielwert für die annualisierte Performance gilt, der für die jeweilige Anteilsklasse im Verkaufsprospekt festgelegt ist.

Pierre Verlé, Head of Credit, und die beiden Fixed Income Manager Alexandre Deneuville und Florian Viros sind gemeinsam für das Management des Carmignac Crédit 2025 zuständig. Die drei bauen dabei auf ihre Expertise, die sie am Kreditmarkt durch die Verwaltung des Fonds Carmignac Portfolio Unconstrained Credit erworben haben.

Pierre Verlé erklärt hierzu: „In einem historischen Niedrigzinsumfeld gehören Anleihen unserer Ansicht nach zu den wenigen Anlageklassen, mit denen sich bei einer gewissen Transparenz noch potenziell Renditen erzielen lassen.“

Das Team wendet des Weiteren einen überzeugungsbasierten Anlageprozess an, der darauf abzielt, attraktive Prämien in verschiedenen Segmenten des Kreditspektrums zu identifizieren und ein breit gefächertes Portfolio aufzubauen. Die Portfoliomanager setzen auf ein diszipliniertes Risikomanagement durch systematische Währungsabsicherung und eine strenge Auswahl der im Portfolio gehaltenen Emittenten.

Der Carmignac Crédit 2025 ist derzeit in Frankreich, Deutschland, Spanien und Italien registriert.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

[honeypot your-name]

Bei unseren Lesern momentan beliebt