Corona: JDC bietet Tool zur komplett digitalen Videoberatung

Ralph Konrad, JDC-Vorstand

Wegen des Coronavirus werden nur wenige Kunden in den nächsten Wochen persönliche Termine mit ihrem Finanzberater vereinbaren oder wahrnehmen. Deshalb bietet der Maklerpool Jung, DMS & Cie. seinen Vertriebspartnern jetzt gemeinsam mit dem Versicherer Canada Life eine Videoberatung über das Online-Beratungstool Snapview an.

Die Videoberatung bietet unter anderem die Möglichkeit der Video-Kommunikation inclusive Screen-Sharing. Integriert ist nach JDC-Angaben zudem eine Chatfunktion und die Möglichkeit der E-Signatur, so dass zum Beispiel Beratungsverträge rechtssicher digital unterschrieben werden können.

JDC-Berater und -Vermittler erhalten die ersten drei Monate kostenfrei. Dieses Angebot sei erst einmal auf die ersten 500 Nutzer begrenzt, teilte das Unternehmen mit.

„Uns erreichen zahlreiche Meldungen besorgter Vermittler, deren Kunden reihenweise bereits fest vereinbarte Termine absagen. Hinzu kommt, dass die Vereinbarung neuer Termine nahezu unmöglich ist. Daher ist professionelle Videoberatung momentan der einzige und richtige Weg der Kundenbetreuung“, sagte JDC-Vorstand Ralph Konrad zum neuen Angebot.

„Unternehmerische Nagelprobe“

„Wir gehen davon aus, dass die Coronakrise nicht so schnell vorüber sein wird, wie viele von uns hoffen. Für viele Vermittler kann sie zur unternehmerischen Nagelprobe werden. Wer jetzt seinen Beratungsalltag online gestalten kann, bleibt handlungsfähig. Wir wollen Makler hier schnell und unbürokratisch unterstützen“, ergänzte Canada-Life-Vorstand Markus Drews.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

[honeypot additional-name-406]]

Bei unseren Lesern momentan beliebt