Deutsche Anleger scheuen auch 2020 das Risiko

Raphael Adrian, Chefredakteur bei Kryptoszene.de

Finanzprofis und Privatanleger in Deutschland blicken positiv auf das Jahr 2020. Wie aus einer Infografik von Kryptoszene.de hervorgeht, sind aktuell 49 Prozent der Experten davon überzeugt, dass der Dax im Jahresverlauf steigen wird. Knapp zehn Prozent erwarten sogar einen „starken Anstieg“. Bei den bevorzugten Anlageformen bleiben die Deutschen aber konservativ.

Nur rund jeder zehnte Befragte erwartet einen Rückgang des Dax-Kurses – im vergangenen Jahr betrug der Anteil der skeptischen Finanzprofis noch etwas mehr als 37 Prozent. Datengrundlage war eine Erhebung von „ebase“.

Mehr als 30 Prozent der Deutschen erwarten zudem eine Verbesserung ihrer finanziellen Situation. Bei den 18-29-jährigen sind es sogar 60 Prozent. Insgesamt zeigt sich, dass ein Großteil beabsichtigt, das Sparniveau beizubehalten oder gar mehr Geld zu sparen. Nur elf Prozent der Befragten beabsichtigen hingegen, im Jahr 2020 weniger Geld zur Seite zu legen.

Robo Advisors weiter eine Nische

Bei der Art der Geldanlage ist das Sparbuch in Deutschland auch in Niedrigzins-Zeiten nach wie vor die beliebteste Anlageform. Nur rund 13 Prozent der Deutschen möchten das Risiko bei der Geldanlage im Jahr 2020 erhöhen. Neuere Anlageformen wie Robo Advisors und Kryptowährungen seien zwar nach wie vor eine Nische, allerdings steige der Anteil derer, die ein solches Investment in Erwägung ziehen.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

[honeypot additional-name-406]]

Bei unseren Lesern momentan beliebt