Die GBI Unternehmensgruppe schafft neue Strukturen für weiteres Wachstum

Reiner Nittka, Vorstandssprecher der GBI Holding AG; Klaus-Dieter Metz; Dr. Schoeps, Aufsichtsratsvorsitzender der GBI Holding AG

Erlangen/Berlin, 11. Juli 2019 – Der Immobilienentwickler GBI organisiert die Führungsstruktur der Unternehmensgruppe neu. Veränderungen gibt es sowohl auf Vorstandsebene als auch im Aufsichtsrat. „Wir wollen die sehr erfolgreiche und dynamische Entwicklung auf weitere Geschäftsfelder wie Mikro-Wohnen, gefördertes Wohnen und Senioren-Wohnen ausweiten“, erläutert Dr. Manfred Schoeps, der als Aufsichtsratsvorsitzender der GBI Holding AG bestätigt wurde.

Die GBI wurden von der bulwiengesa zum dritten Mal in Folge zu Deutschlands größtem Entwickler von Hotelimmobilien gekürt. Zu ihren wachsenden Geschäftsbereichen gehören aber auch Serviced Apartments und studentisches Wohnen sowie freifinanzierter und öffentlich geförderter Mietwohnungsbau. Hinzu kommt seit Anfang des Jahres das Management eine großen Hotelfonds für die BVK. „Für diese Aufgaben müssen wir unsere Führungsmannschaft strukturell und personell anpassen“, so Dr. Schoeps.

Im Rahmen der Umstrukturierungen wechseln Markus Beugel und Engelbert Maus als bisherige Vorstände der GBI Holding AG in den Aufsichtsrat. Die beiden freiwerdenden Vorstandsposten übernehmen Clemens Jung und Guido Bode.

Markus Beugel ist seit der Gründung der GBI in 2001 für die Unternehmensgruppe tätig. Er verlässt aufgrund seiner Berufung in den Aufsichtsrat den Geschäftsführer-Posten der GBI Wohnungsbau und wird künftig Geschäftsführer der Moses Mendelssohn gemeinnützige Stiftungs GmbH, die als Treuhänder der Moses Mendelssohn Stiftung und FDS gemeinnützige Stiftung fungiert. Letztere verwaltet über 3200 Studentenapartments in Deutschland, für deren Betrieb Markus Beugel auch in Zukunft verantwortlich ist.

Mitglied des Aufsichtsrats ist ab dem 1. Juli Klaus-Dieter Metz, Senior Advisor in der gewerblichen Immobilienfinanzierung der HypoVereinsbank. „Einen solchen ausgewiesenen und erfahrenen Immobilienexperten für den Aufsichtsrat gewinnen zu können, ist ein Glücksfall und eine großartige Verstärkung für die Unternehmensgruppe“, so Reiner Nittka, Vorstandssprecher der GBI Holding AG.

Klaus-Dieter Metz betont: „Mich hat schon in den vergangenen Jahren sehr beeindruckt, wie frühzeitig und innovativ die GBI-Unternehmensgruppe regelmäßig neue Trends erkannt hat.“ Interessant sei auch die besondere Struktur des Unternehmens mit der Moses Mendelssohn Stiftung als Muttergesellschaft. „Weil der Gemeinnützigkeits-Gedanken eine große Rolle spielt, fallen Entscheidungen nicht nur unter dem Rendite-Aspekt. Auch damit ist die GBI gerade jetzt überaus fortschrittlich.“

Das bisherige Aufsichtsrat-Mitglied Ralph-Dieter Klossek wird aus Altersgründen keine offizielle Tätigkeit mehr im Unternehmen ausüben: „Das macht mich wehmütig“, betont Aufsichtsrats-Vorsitzender Dr. Manfred Schoeps: „Ralph Dieter Klossek hat einen entscheidenden Beitrag zur erfolgreichen Entwicklung der GBI AG geleistet. Man konnte sich nicht nur auf seine fachliche Kompetenz verlassen, sondern auch auf seinen menschlichen Führungsstil.“

Mit den Personalentscheidungen wird das Aufsichtsgremium der GBI Holding AG von bisher drei auf fünf Personen erweitert. Neben dem Vorsitzenden Dr. Manfred Schoeps gehört auch Dr. Günther Zembsch dem Gremium unverändert an.

Die neue Organisationsstruktur in Aufsichtsrat und Vorstand der GBI Holding AG im Überblick:

Der Aufsichtsrat: Dr. Manfred Schoeps (Vorsitzender), Markus Beugel, Engelbert Maus, Klaus-Dieter Metz und Dr. Günther Zembsch.

Der Vorstand der GBI Holding AG: Reiner Nittka (Sprecher , zuständig für Gewerbebau, Vertrieb, Controlling, Konzernsteuerung, Marketing, PR), Dagmar Specht  (Recht, Personal, Beteiligungen), Bernd Reitenspieß (Finanzierung, Rechnungswesen, Liquiditätsmanagement, Abschlüsse, Organisation/IT, Digitalisierung), Clemens Jung (Akquisition (Gewerbebau und Wohnungsbau)) und Guido Bode  (Wohnungsbau).

Prokurist(inn)en: Jens Trebes (Controlling), Danny Bode (Steuern, Konzernsteuerung), Ines Gezgin (Recht) und Sandra Müller (Personal).




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

[honeypot additional-name-406]]

Bei unseren Lesern momentan beliebt