Einstufung zu PSI Software AG

Thorsten Renner, GSC Research GmbH

Die PSI Software AG kommt ihrem Ziel eines umfassenden Produktanbieters immer näher. Denn immer mehr Produkte sind bereits auf die Technologieplattform des Konzerns umgestellt. Trotz allem investiert das Unternehmen weiterhin stark in Forschung und Entwicklung, um den Technologievorsprung gegenüber den Wettbewerbern aufrecht zu erhalten. Zusätzliche Investitionen fließen derzeit auch in den übernommenen Bereich, um die dortige Gesellschaft wettbewerbsfähig aufzustellen.

Als Wachstumstreiber in den kommenden Jahren wird das Thema Digitalisierung fungieren. Zahlreiche Branchen stehen hier erst am Anfang und haben noch umfangreiche Investitionen vor sich, um sich entsprechend am Markt zu positionieren. Branchen wie die Logistik oder auch Gesellschaften im Bereich der Elektrizität eröffnen sich bei der Digitalisierung noch enorme Wachstumspotenziale. Der Vorstand rechnet in Zukunft auch mit einer anhaltend hohen Nachfrage aus den Sparten Logistik und Automotive sowie der Leittechnik für Strom- und Gasnetze.

Mit der Übernahme von PRINS hat die Gesellschaft zudem ihre Position bei Netzleitsystemen ausgebaut. Im laufenden Jahr werden hier zwar Integrationskosten anfallen, mittelfristig sollte der Zukauf nach der abgeschlossenen Schulung der Mitarbeiter aber ebenfalls zum Ergebniswachstum beitragen. Weitere Zuwächse erwartet das Management auch im Bereich des margenstarken Lizenz-, Wartungs-, Upgrade- und Cloud-Geschäfts. Geht der Ausbau dieser margenträchtigen Geschäfte weiter voran, rechnen wir auf mittlere Sicht mit zweistelligen Ergebnismargen im PSI-Konzern.

Im kommenden Jahr sehen wir einen Gewinnanstieg je Aktie auf 0,93 Euro. Dies bedeutet auf dem aktuellen Kursniveau ein KGV von 18,3. Vor dem Hintergrund der hervorragenden Positionierung gehen wir auch in den kommenden Jahren von einer positiven Entwicklung bei PSI aus. Diese Einschätzung unterstreichen auch die jüngsten zahlreichen Vertragsabschlüsse.

Die aktuelle Marktschwäche hat auch den PSI-Kurs wieder etwas zurückkommen lassen. Darauf basierend sehen wir nun erst recht eine gute Einstiegschance in die Aktie des Softwarespezialisten, zumal wir im kommenden Jahr mit einem überproportionalen Gewinnanstieg rechnen. Angesichts der positiven Zukunftsaussichten belassen wir unsere Einstufung trotz der leichten Schätzungsanpassungen unverändert. Dementsprechend empfehlen wir, die PSI-Aktie bei einem Kursziel von 21,00 Euro weiterhin zu ‚Kaufen‘.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

[honeypot additional-name-406]]

Bei unseren Lesern momentan beliebt