Gold, Silber und Co.: Welches Edelmetall ist das Beste für ein Investment?

Jörg Schulte, Swiss Resource Capital AG

Edelmetalle sind Vermögenswerte, denen ein großer wirtschaftlicher Wert innewohnt. Jörg Schulte von der Swiss Resource Capital AG erklärt, worauf bei einem Investment zu achten ist.

Kamen die Edelmetalle früher als Währung zum Einsatz, so sind sie heute wertvoll wegen ihrer Verwendung als Investition oder in der Industrie. Am beliebtesten sind heute Gold, Silber, Platin und Palladium. Gold und Silber dienen weltweit als Vermögensspeicher und werden für Schmuck verwendet, Silber wird stark in der Industrie verbraucht.

Beide Metalle gelten als sicherer Hafen und werden besonders gern in turbulenten Zeiten angesteuert. Auch die Schwestermetalle Palladium und Platin gehören zu den Edelmetallen. Vor allem bekannt sind sie wegen ihrer Verwendung in Katalysatoren für Benzinmotoren (Palladium) und Dieselmotoren (Platin). Daher bewegen sich ihre Preise manchmal auch aufgrund des globalen Wirtschaftsgeschehens und der politischen Entwicklung wie Gold und Silber, aber mehr aufgrund der Angebots- und Nachfragelage. Steigende Nachfrage und Streiks haben so in den vergangenen Jahren bei Platin und Palladium ein Defizit hervorgerufen.

Neben den bekannten Edelmetallen gibt es auch andere wie Rhodium, Germanium, Beryllium oder Rhenium. Aber die „klassischen“ vier Edelmetalle stehen sicher im Fokus der meisten Anleger und das auch zu Recht.

Eine der Möglichkeiten an Edelmetallen zu verdienen, ist eine Anlage in die Aktien der Edelmetallgesellschaften, zum Beispiel Condor Gold oder Skeena Resources.

Condor Gold besitzt das La India-Goldprojekt in Nicaragua zu 100 Prozent. Kürzlich hat ein Direktor Aktien zugekauft und seine Beteiligung im August somit auf 15,8 Prozent aufgestockt, ein gutes Zeichen. Rund 1,12 Millionen Unzen Gold sollen die Tagebau-Ressourcen betragen.

Skeena Resources ist in British Columbia aktiv. Die früher produzierenden Gold- und Silberminen Snip und Eskay Creek werden vom Unternehmen entwickelt. Bis zu 25 Gramm Goldäquivalent je Tonne Gestein wurden bei Bohrungen gefunden.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

[honeypot your-name]

Bei unseren Lesern momentan beliebt