Insight Investment „Wirecard-Insolvenz vorhersehbar?“

Joshua Kendall, Insight Investment

Wirecard meldete am 25. Juni Insolvenz an, nachdem die Gruppe Überschuldung aufgedeckt und Betrugsfälle gemeldet hatte. War diese Entwicklung vorhersehbar?

Nach einem Screening von Insight Investment erhielt Wirecard im 4. Quartal 2019 die niedrigstmögliche ESG-Bewertung im Vergleich zur gesamten Vergleichsgruppe im eigenen Bewertungssystem. Das Unternehmen erhielt eine negative Bewertung auf Insight’s „Key Issue“-Index für Governance-Risikofaktoren wie die Stabilität des Finanzsystems, die Rechnungslegung und die finanzielle Transparenz.

„Nachhaltigkeit ist mit Governance-Ansatz verbunden“

„Nachhaltigkeit ist zunehmend mit dem Governance-Ansatz eines Unternehmens und seiner Fähigkeit, laufende Risiken zu managen, verbunden.  Durch die Analyse und Kennzeichnung von Governance-Problemen durch unser Modell sind wir in der Lage, Unternehmen mit einem erhöhten Kreditrisikoprofil zu identifizieren und unsere Anlagen entsprechend zu positionieren. Das Insight ESG-Modell identifiziert Unternehmen mit schlechten Governance-Praktiken und schwachen Nachhaltigkeitsprofilen. Unser Research-Prozess ermöglicht es uns, das Verhalten der am schlechtesten bewerteten Unternehmen zu beobachten, uns dort zu engagieren, wo wir eine Anlageposition haben, und aktiv diejenigen Emittenten zu meiden, die negative Nachhaltigkeitsmerkmale aufweisen, die ein Risiko für unsere Kunden darstellen könnten“, erklärt Joshua Kendall, Senior ESG-Analyst bei Insight.

29 ESG-Risiken in der Bewertung

Das ESG-Ratingsystem von Insight aggregiert und bewertet externe Daten im Hinblick auf 29 ESG-Risiken, wodurch eine Informationsbank entsteht, die die Kreditanalysten von Insight bei der Erstellung ihrer Bewertungen überprüfen können. Mehr als 6.500 Emittenten, die jeweils 850.000 Tochtergesellschaften abdecken, haben seit der Einführung im 4. Quartal 2019 ein ESG-Rating von Insight erhalten.

Der spezialisierte Asset- und Risikomanager Insight Investment ist ein ESG-Pionier im Anleihenmanagement. Nachhaltigkeitskriterien sind integraler Bestandteil des Investmentprozesses. Insight veröffentlicht seit 2002 Nachhaltigkeitsberichte, gehört zu den Erstunterzeichnern der UNPRI (2006) und hat 2017 ein Klima-Risikomodell für Unternehmensanleihen entwickelt. Insights Länder-Nachhaltigkeitsmodell wurde 2018 weiterentwickelt, um ESG-Risiken bei Staatsanleihen noch besser zu identifizieren.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

[honeypot additional-name-406]]

Bei unseren Lesern momentan beliebt