Kann Regulierung das Wachstum der Tech-Konzerne stoppen?

Denny Fish, Portfolio Manager und Research-Analyst bei Janus Henderson Investors

Eine Reihe von „Big Tech“-Unternehmen sehen sich mit regulatorischen Herausforderungen wie auch wachsenden Handelsschranken konfrontiert. Sind das die Hindernisse, die dem scheinbar unaufhaltsamen Aufstieg der Technologiekonzerne Einhalt gebieten werden? Ein Kommentar von Denny Fish, Portfolio Manager und Research-Analyst bei Janus Henderson Investors.

Zu den Verhaltensweisen, die nach Ansicht der Gesetzgeber wahrscheinlich einer Überprüfung bedürfen, gehört angeblich wettbewerbswidriges Verhalten. Dieses hat bereits in der Vergangenheit regulatorische Maßnahmen nach sich gezogen. Das vielleicht bekannteste Beispiel war Microsofts jahrelanger Kampf um die Bündelung seiner Produkte wie Internet Explorer mit seinem Betriebssystem. Heute haben Google, Apple und Facebook ihr Angebot von einzelnen Produkten zu ganzen Ökosystemen ausgebaut.

Daneben sind Politiker in den USA und im Ausland in den letzten Jahren zu der Erkenntnis gelangt, dass soziale Medien eine enorme Macht bei der Beeinflussung des Nutzerverhaltens ausüben können, indem sie bestimmte Inhalte auf der Grundlage ihrer Nutzungsbedingungen zulassen oder blockieren.

Ein weiterer geopolitischer Schauplatz, in dem sich die Politik zu Wort meldet, ist die Handelspolitik und die befürchtete Einflussnahme von China auf westliche Technologieinfrastruktur. Hier stehen die Halbleiterindustrie und der Ausbau der 5G-Netze im Fokus.

Bei alledem geht es um mehr als nur Wirtschaft. Der Technologiesektor steht, wie andere Branchen auch, unter dem Eindruck einer Abkehr von der Globalisierung. Bei ihren Geschäftsentscheidungen muss sie komplexe geopolitische und regulatorische Faktoren berücksichtigen. Diese Herausforderungen sind real und müssen im Hinblick auf die künftige Entwicklung des Sektors eingepreist werden. Das Janus Henderson-Team ist jedoch der Ansicht, dass sie allein nicht ausreichen, um die langfristigen Wachstumstreiber des Technologiesektors wesentlich zu beeinträchtigen.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

[honeypot your-name]

Bei unseren Lesern momentan beliebt