Künstliche Intelligenz wird zum Mega-Thema für Investoren

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona dominierten nicht wie sonst in den Vorjahren die üblichen Großkonzerne wie Apple und Google. An deren Stelle befanden sich stattdessen kleinere Konzerne im Rampenlicht. Natürlich sind auch die großen F.A.N.G.-Unternehmen mit Neuerungen vertreten. Gastkommentar von Enrico Schoen, Ökoworld

Facebook, Amazon, Netflix und Google – F.A.N.G. auf Kundenfang

Unter dem Begriff “F.A.N.G.” finden sich die amerikanischen Konzerne Facebook, Amazon, Netflix und Google. Von diesen hat Amazon verkündet, dass deren intelligenter Sprachdienst „Alexa“ auf allen Lenovo- und Motorola-Produkten verfügbar sein wird. Auch Google lässt seinen Sprachassistenten auf allen Smartphones zu, die mit Google‘s Android-Betriebssystem ausgestattet sind. Diese auf den ersten Blick kleine Ankündigung hat direkten Einfluss auf 80 Prozent aller Smartphones weltweit, läuft doch ein Großteil aller intelligenten Elektronikgeräte mit dem Android-Betriebssystem.

Mobile Alleskönner im Rampenlicht – KI im Fokus

Ein großer Wurf im Bereich neuer Mobilfunkgeräte wurde auf der Messe nicht präsentiert; somit konnten sich auch kleinere Hersteller mit weniger Marktmacht im Rampenlicht zeigen. Auch kommen verstärkt die Zulieferer in den Vordergrund, da diese meist für den eigentlichen technologischen Vorsprung eines Produktes verantwortlich sind. Der aber alles beherrschende Fokus lag auf der Künstlichen Intelligenz (KI). Somit setzt sich der Trend fort, Künstliche Intelligenz flächendeckend in unser Alltagsleben zu integrieren – eine Fortsetzung also, wie wir es bereits Anfang März anlässlich der Consumer Electronic Show (CES) beleuchteten (Link: http://www.oekoworld.com/oekoworld-kapitalanlagegesellschaft/news-presse/news/details/article/Was-ist-ueberhaupt-kuenstliche-Intelligenz/). Nun wird also auch der Bereich rund um die mobilen Alleskönner auf dem „MWC“ in Barcelona erfasst und uns maßgeblich verändern über die nächsten Jahre.

Effizienzsteigerung und Verbesserung der Leistungsqualität

Sprachassistenten kommen aber nicht nur bei Handys zum Einsatz, sondern sind auch in ganz anderen Bereichen der Realwirtschaft vorzufinden. Kürzlich kündigten große Firmen wie KLM-Air France und O2 an, ihre Kundencenter auf KI-Assistenten umzubauen. Effizienzsteigerung und Verbesserung der Leistungsqualität sind die Hauptargumente für diese Entscheidung.

Nvidia mit Weltneuheit

Unser Schwergewicht im Ökoworld Ökovision Classic, Nvidia, das auf der CES mit ausgereiften Weltneuheiten im Bereich der Konnektivität von Geräten aktiv war, wartete in Barcelona mit einer marktreifen Weltneuheit auf. So werden künftig diverse neu in den Handel kommende Tablets und Smartphones mit höchstauflösenden Grafikchips ausgestattet.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

]

Bei unseren Lesern momentan beliebt