Marvest startet drittes Crowdinvesting-Projekt

Nikolaus Reus, Gründer der Marvest GmbH

Die auf den maritimen Sektor spezialisierte Online-Plattform Marvest hat ihr drittes Projekt für Investoren veröffentlicht. Die Anleger können über eine „Schwarmfinanzierung“ in ein Darlehen für einen Mehrzweckfrachter investieren.

Bei dem Schiff MV „Manisa Floyen“ handelt es sich um ein Mehrzweckschiff der in Bergen (Norwegen) ansässigen Reederei Eos Bulk Invest AS. Über die Plattform marvest.de soll eine erstrangige Finanzierung in Höhe von 1,6 bis 2,0 Millionen Euro platziert werden.

Die Investoren erhalten nach erfolgreichem Funding des Projektes 6,5 % Zinsen pro Jahr bei gleichzeitiger partieller Tilgung während der Projektlaufzeit, so Marvest. Die Besonderheit dieser Investmentmöglichkeit stelle die indirekte, erstrangige Besicherung des Anlegerkapitals dar.

Die für diese Emission gegründete Emittentin, Manisa Floyen Beteiligungs GmbH, vergibt dem im Jahr 2006 gebauten Mehrzweckschiff MV „Manisa Floyen“ ein erstrangiges Darlehen, welches durch eine erstrangig eingetragene Hypothek im portugiesischen Schiffsregister besichert wird.

Wie auch bei den ersten beiden Projekten der Marvest GmbH erwerben Anleger keinen Kommanditanteil am Projekt, sondern investieren als Gläubiger in das Projekt. Rechtlich handelt es sich um ein Nachrangdarlehen, das als „Schwarmfinanzierung“ nach dem Vermögensanlagengesetz platziert wird.

Zuvor hatte Marvest zwei Schiffs-Projekte mit einem Platzierungsvolumen von zusammen 1,8 Millionen Euro über die Plattform finanziert.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

[honeypot additional-name-406]]

Bei unseren Lesern momentan beliebt