Nachhaltigkeit und Rendite im Einklang: Neue Anlagestrategien

Kai Hattwich, ETF-Experte der Quirin Privatbank

Bessere Nachhaltigkeitsdaten und ein größeres ETF-Angebot haben erst seit Kurzem die Voraussetzungen für renditefreundliche Geldanlagen mit gutem Gewissen geschaffen. Deswegen bietet die Quirin Privatbank ab sofort nachhaltige Strategien unter dem Namen „Verantwortung“ an. Die Idee für eine zeitgemäße nachhaltige Geldanlage konnte erst durch die technischen Entwicklungen der vergangenen Jahre verwirklicht werden. „Dadurch ist es nun möglich, die Balance zwischen der Verantwortung für Vermögen und der Verantwortung für einen nachhaltigen Wandel zu herzustellen“, erläutert Kai Hattwich, ETF-Experte der Quirin Privatbank.

Die insgesamt elf Strategien bringen Investitionen auf einer wissenschaftlich fundierten Basis in die weltweiten Kapitalmärkte mit den ESG-Kriterien zusammen. ESG steht für Environment (Umwelt), Social (Soziales) und Governance (gute Unternehmensführung). Der prognosefreie Ansatz für die Vermögensverwaltung, der nicht auf Annahmen für die Zukunft abzielt, wird mit kostengünstigen ETFs und indexorientierten Fonds umgesetzt. Anleger investieren so in mehr als 3.000 Aktien sowie rund 800 Anleihen und erhalten dadurch eine breite Risikostreuung.

Weltweit diversifizierte nachhaltige Kapitalanlagen haben auf lange Sicht weder bei der Rendite, noch beim Risiko systematische Nachteile. Dreh- und Angelpunkt ist das Anlagekonzept. „Viele der großen und weltweit investierenden aktiv gemanagten Fonds enthalten weniger als 100 Positionen im Portfolio“, erklärt Hattwich. Das ist nicht einmal ein Sechzehntel der im MSCI World Index enthaltenen Aktien. „Um Risiken zu dämpfen, ist das zu wenig“, sagt Hattwich.

In der Produktauswahl für die global ausgerichteten Anlagestrategien der Quirin Privatbank werden Hersteller von Streumunition, Landminen, Atomwaffen sowie Unternehmen, die gegen den Globalen Pakt der Vereinten Nationen (UN Global Compact) verstoßen, vermieden. Um die Nachhaltigkeit der verbleibenden Unternehmen zu beurteilen und mit einem prognosefreien auf ETFs und indexorienterten Fonds basierenden Ansatz umzusetzen, arbeitet die Quirin Privatbank mit MSCI ESG-Research zusammen. MSCI ESG-Research ist einer der weltweit führende Anbieter für Nachhaltigkeitsdaten.

Durch das Auswahlverfahren, das durch eine aufwendige Datenanalyse gestaltet wird, wird der CO2-Ausstoß der über ETFs und indexorientierten Fonds enthaltenen Unternehmen im Portfolio der Quirin Privatbank bei einem 100-prozentigem Aktienanteil um rund ein Drittel im Vergleich zum MSCI All Country World Index reduziert (siehe Grafik) Der ESG-Score ist zudem um ein Viertel höher als bei diesem weltweiten Index. Damit leistet die Investition unter anderem einen Beitrag zum Erreichen der Klimaschutzziele. Die EU will schließlich den Ausstoß von Treibhausgasen im Vergleich zu 1990 bis 2020 um ein Fünftel und bis 2030 um 40 Prozent senken. Bis 2050 strebt die EU eine Reduktion um 80 bis 95 Prozent an.

Die neue nachhaltige Anlagestrategie in der Quirin Privatbank ist ein konsequenter Schritt. „Mit unserem Konzept der Honorarberatung haben wir 2006 schon einen Wandel der Bankenbranche zu konsequenter Kundenorientierung angestoßen. Jetzt leisten wir mit unserer nachhaltigen Vermögensanlage ,Verantwortung‘ auch einen Beitrag für eine gewissenhaftere Realwirtschaft“, sagt Karl Matthäus Schmidt, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Quirin Privatbank. Die Quirin Privatbank tauscht sich als institutioneller Investor mit den Emittenten von ETFs und indexorientierten Fonds über das Einhalten von ESG-Kriterien aus. Für die Auswahl der passiv gemanagten Produkte war daher auch ein Kriterium, dass die Emittenten von ETFs und indexorientierten Fonds sich zu den „Principles for responsible Investment“ (Prinzipien für verantwortliches Investieren) bekennen und sich für deren Umsetzung stark machen. Denn als Aktionäre haben sie ein Stimmrecht auf den Hauptversammlungen und können so die Unternehmenspolitik aktiv mitgestalten.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

]

Bei unseren Lesern momentan beliebt