Oddo Meriten begibt neunten Laufzeitfonds

Die Laufzeitfonds von Oddo Meriten Asset Management bekommen Zuwachs um den Oddo Haut Rendement 2023. Ziel ist ein Nettoertrag von mehr als vier Prozent per annum während des Anlagehorizonts von sieben Jahren.

Dazu wird hauptsächlich in spekulative Hochzinsanleihen europäischer Emittenten mit Fälligkeit vor Juli 2024 investiert. Die Zeichnungsphase hat am 9. Dezember 2016 begonnen.

“Angesichts der Niedrigzinsen rücken Hochzinsanleihen immer stärker ins Blickfeld der Anleger”, sagt Alain Krief, Fondsmanager und Leiter Fixed Income bei Oddo Meriten Asset Management. “Das zeigen sowohl unsere Umfragen als auch die Nettomittelzuflüsse in unsere Fonds dieser Anlageklasse.” Der Vorläufer des neuesten Laufzeitfonds, der Anfang 2015 aufgelegte Oddo Haut Rendement 2021, hatte Ende 2016 ein Volumen von 890 Millionen Euro.

Starkes Analyseteam

Der Oddo Haut Rendement 2023 investiert in Hochzinsanleihen von überwiegend europäischen Emittenten mit einem Rating von S&P zwischen BB+ und B-. Ein achtköpfiges Team identifiziert in einem etablierten Kreditanalyseprozess die passenden Hochzinsanleihen.

Oddo Meriten Asset Management besitzt umfangreiche Erfahrung in der Konzeption und Verwaltung von Laufzeitfonds in festverzinslichen Wertpapieren. Der erste Fonds dieser Art wurde im Jahre 2009 mit einer vierjährigen Laufzeit aufgelegt. Insgesamt verwaltet Oddo Meriten Asset Management über 1,5 Milliarden Euro per Ende 2016 in dieser Anlagekategorie.

 




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

]

Bei unseren Lesern momentan beliebt