Schroders baut Private-Asset-Geschäft mit Übernahme aus

Der britische Vermögensverwalter hat die Übernahme der Adveq Holding AG (Adveq) bekanntgegeben. Die auf Lösungen im Private Equity-Sektor spezialisierte Firma wächst seit der Gründung vor 20 Jahren nahezu kontinuierlich beim verwalteten Vermögen.

Mit der Übernahme von Adveq stärkt Schroders das Wachstum im Private Assets-Geschäft und baut bereits existierende Ressourcen und Kompetenzen auf den Gebieten Immobilien-Investments und Infrastrukturfinanzierung aus.

Viele namhafte Kunden

Adveq betreut ein Beteiligungsvermögen von mehr als 7 Milliarden US-Dollar vorwiegend für schweizerische und deutsche Anleger. Zum Kundenstamm zählen einige der größten und renommiertesten institutionellen Investoren und Pensionsfonds aus der Region. Zudem hat Adveq in den vergangenen Jahren erfolgreich einen hochwertigen Kundenkreis in den USA und weiteren internationalen Märkten erschließen können.

“Diese Akquisition setzt auf starken kulturellen Übereinstimmungen zwischen unseren zwei Firmen auf – einer gemeinsamen Fokussierung auf die Kundenbedürfnisse sowie einem Bekenntnis zur Erreichung herausragender Anlageergebnisse”, erläutert Peter Harrison, Group Chief Executive von Schroders, die Hintergründe der Übernahme. “Aufgrund der hervorragenden Investment-Allokation von Adveq, des bewiesenen Track Record sowie der starken Positionierung innerhalb wichtiger Kernmärkte stellt die Übernahme eine sich ideal ergänzende Kombination zweier Partner dar.”

Chancen für weitere Expansion

“Durch die Partnerschaft mit Schroders, einem global aufgestellten und im FTSE 100 gelisteten Investment-Manager, erhält Adveq Zugang zu neuen Märkten und erschließt dadurch weitere Chancen für unsere Kunden”, so Bruno Raschle, Gründer und Chairman von Adveq.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

]

Bei unseren Lesern momentan beliebt