„Siegeszug der Nachhaltigkeit unterbrochen, aber nicht gestoppt.“

Der Siegeszug des Themas Nachhaltigkeit beim Investieren wurde durch das Aufflammen der Coronakrise jäh unterbrochen. Aber nicht gestoppt. „Das Gegenteil ist der Fall. Die Auswirkungen dieser Krise untermauern vielmehr, wie wichtig nachhaltige Verhaltens- und Vorgehensweisen auf allen Ebenen sind. Auch wenn eine Bevölkerungsminderheit nicht verantwortungsvoll mit der Coronavirus-Thematik umgeht, der Großteil ist pflichtbewusst und dies […]

Der Siegeszug des Themas Nachhaltigkeit beim Investieren wurde durch das Aufflammen der Coronakrise jäh unterbrochen. Aber nicht gestoppt. „Das Gegenteil ist der Fall. Die Auswirkungen dieser Krise untermauern vielmehr, wie wichtig nachhaltige Verhaltens- und Vorgehensweisen auf allen Ebenen sind.

Auch wenn eine Bevölkerungsminderheit nicht verantwortungsvoll mit der Coronavirus-Thematik umgeht, der Großteil ist pflichtbewusst und dies ist ein gutes Signal. Die Bewältigung der Krise wird auch dazu führen, dass nachhaltige Geldanlagen weiteres Wachstum und Jahr für Jahr hohe Volumenzuwächse erfahren“, so Holger Krohn, Leiter Vertrieb Institutionelle Deutschland, Swisscanto Invest.

Mit Investitionen optimale nachhaltige Wirkung erzielen

„Wir sind der festen Überzeugung, dass nachhaltig handelnde Unternehmen und Länder auf Dauer erhebliche Wettbewerbsvorteile haben, weil sie relevante gegenwärtige und zukünftige Herausforderungen erfolgreicher in ihre Strategien einbinden. Bei unseren Sustainable-Fonds legen wir den Fokus auf genau diese Anlagen. Einen Sustainability Impact haben Unternehmen, die mit ihren Produkten, Dienstleistungen oder Herstellungsmethoden zu einer nachhaltigen Entwicklung gemäß den Sustainable Development Goals beitragen. Diese 17 Ziele hat die UNO definiert und sie sind international etabliert“, sagt Krohn.

Auch gewinnorientierte Unternehmen können direkt zur Erreichung einiger dieser Ziele beitragen. Der Fokus liegt dabei auf den Themen Umweltschutz, Bildung, Gesundheit und Chancengleichheit. Nachhaltiges Unternehmertum beinhaltet nicht nur die Optimierung von Produktionsprozessen oder die Erfüllung von gesetzlichen Auflagen und sozialen Standards. Es geht vielmehr auch um die Frage, welche Entwicklungen von unternehmerischen Aktivitäten angestoßen werden, und um die Fähigkeit der Unternehmen, die erforderlichen Veränderungen umzusetzen.

Unternehmen mit gesellschaftlichem Nutzen sind erfolgreicher

Ein Beispiel ist die Energiewende, die den Ersatz fossiler Energieträger durch erneuerbare Energien und Energieeffizienz bezweckt. Nicht nachhaltige Produktionsprozesse oder Produkte müssen aufgegeben und dafür neue geschaffen werden. Nachhaltige Unternehmen nutzen ihre Innovationskraft, um umwelt- und sozialverträgliche Produkte oder Dienstleistungen zu schaffen. „Wir sind überzeugt, dass Unternehmen mit gesellschaftlichem Nutzen erfolgreicher sind, da sie über Produkte und Dienstleistungen verfügen, die mittelfristig überdurchschnittlich nachgefragt werden. Wenn die Unternehmen durch Eintrittsbarrieren vor Wettbewerbern geschützt sind, können sie profitabel wachsen. Eine günstige Bewertung im Verhältnis zu ihrer Kapitalrentabilität und ihrem Wachstum macht die Unternehmen zu einem attraktiven Investment“, meint Krohn.

Aktuell sind sechs Fondsprodukte mit der Strategie des Sustainability Impacts in zum Vertrieb zugelassen. Dies sind je ein global investierender Aktien-, Anleihen- und Mischfonds. Sie werden ergänzt durch drei Aktienfonds zu den Themen Klimaschutz, Wasser und Emerging Markets. „Damit bieten wir Investoren eine umfassende Auswahl an Basisprodukten und Spezialitäten zur Portfoliobeimischung an. Insgesamt verwalten wir momentan 12,9 Milliarden Euro in diesen streng nachhaltigen Fonds und Mandaten mit einem komplexen Nachhaltigkeitsanalyse-Prozess, der neben strengen Ausschlusskriterien die erwähnte Sustainability-Impact-Analyse beinhaltet“, so Krohn abschließend.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

[honeypot your-name]

Bei unseren Lesern momentan beliebt