Silber: Höhere Nachfrage nach Barren und Münzen

Jörg Schulte, Swiss Ressource Capital AG

Prognosen, wie sich der Silberpreis im weiteren Verlauf entwickeln wird, ist angesichts der Covid-19-Pandemie schwierig. Das renommierte Silver Institute macht jedoch interessante Aussagen.

Konsum und Volkswirtschaften sind von Corona betroffen, Sperrungen und allmähliche Rückkehr zum normalen Leben sind das Thema. Ob die weltweiten Einschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen notwendig oder vielleicht doch überzogen sind beziehungsweise waren – aus der Sicht von Börsen- und Rohstoff-Fans werden Erinnerungen an die weltweite Finanzkrise wach.

Das Silver Institute geht jedenfalls von einem um rund vier Prozent geringeren globalen Silberangebot in 2020 aus, verursacht durch Covid-19-Störungen. Das ist immerhin der niedrigste Stand seit 2009 und damit bedeutungsvoll, auch wenn die genauen Auswirkungen der Silberproduktion durch die Krise sich noch schwer beziffern lassen.

Störungen in der Nachfrage in vielen Bereichen werden durch die große Nachfrage nach Barren und Münzen (geschätzter Zuwachs 16 Prozent) ausgeglichen werden. Insgesamt sollte der Silberpreis stark steigen, prognostiziert werden bis Jahresende rund 19 US-Dollar je Feinunze.

Besonders auch die institutionellen Anleger kaufen Silber. Sorgen um die Weltwirtschaft und die niedrigen oder negativen Zinsen werden die Flucht in Edelmetalle und speziell Silber weiter anheizen. Dazu kommt, dass Silber im Vergleich zum großen Bruder immer noch ein Schnäppchen ist.

Bei den Silbergesellschaften können aktuell Aktien von Endeavour Silver noch relativ günstig erworben werden. Drei hochgradige Silber-Gold-Minen in Mexiko, die seit Jahren erfolgreich produzieren, gehören zum Portfolio.

MAG Silver arbeitet zusammen mit dem Partner Fresnillo am Produktionsstart des Juanicipio-Silberprojektes, ebenfalls in Mexiko. Spätestens im Mai, vermutlich früher, werden dort die Arbeiten nach der Corona-Schließung weitergehen.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

[honeypot additional-name-406]]

Bei unseren Lesern momentan beliebt