Wohnimmobilien-Spezial-AIF „d.i.i. 14“ ist vollinvestiert

Frank Wojtalewicz, Geschäftsführer der d.i.i. Gruppe

Die d.i.i. Investment GmbH hat ihren Spezial-AIF „d.i.i. 14“ vollständig investiert. Der geschlossene Fonds für Wohnprojektentwicklungen hat für seine institutionellen Investoren insgesamt rund 145 Millionen Euro in Wohnprojekte, freie Grundstücke, Wohn-Projektentwicklungen und Objekte mit baureifem Nachverdichtungspotential investiert.

„Mit dem jüngsten Ankauf in Düsseldorf haben wir unseren Fonds „d.i.i. 14“ vollständig investiert. Dabei sind wir unserer bewährten Strategie treu geblieben und haben Assets in B-Städten sowie in ausgesuchten Lagen der A-Städte und Metropolregionen erworben“, erläutert der Geschäftsführer Frank Wojtalewicz.

Zuletzt wurde eine Projektentwicklung in Düsseldorf angekauft. Zuvor erwarb d.i.i für den Fonds bereits acht weitere Assets unter anderem in Berlin (für 22 Millionen Euro), in und bei Hamburg (für zusammen ca. 14 Millionen Euro) und in Wiesbaden (für zusammen 73,5 Millionen Euro). Der Fonds wurde Anfang 2018 aufgelegt.

Die Projektentwicklung in Düsseldorf-Oberkassel entsteht im Heerdter Sandberg, als Teil der Quartiersentwicklung Belsenpark. Bis zum Spätsommer 2023 werden für den „d.i.i. 14“ rund 465 Wohneinheiten entwickelt.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

[honeypot additional-name-406]]

Bei unseren Lesern momentan beliebt