AKTIE IM FOKUS: Anleger von Merck KGaA enttäuscht

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) – Die Aktien von Merck KGaA haben im vorbörslichen Dienstagshandel nach Quartalszahlen die größten Kursverluste unter den Dax -Werten verzeichnet. Sie büßten auf der Handelsplattform Tradegate 1,79 Prozent zum Xetra-Schluss ein. Die jüngste Kurserholung bekommt damit einen Dämpfer.

Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern blickt auf ein schwaches erstes Jahresviertel. Der starke Euro und das Geschäft mit Flüssigkristallen bereiten Probleme. Das schwache Abschneiden komme nicht überraschend, aber das von Merck nun angepeilte Ergebnis von 5,30 bis 5,65 Euro je Aktie liege unter den Erwartungen, bemängelte ein Händler. Mit den Umsätzen für die Medikamente Erbitux und Rebif habe der Dax-Konzern im ersten Quartal zudem enttäuscht./ajx/jha/

———————–

dpa-AFX Broker – die Trader News von dpa-AFX

———————–


Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

]

Bei unseren Lesern momentan beliebt