AKTIE IM FOKUS: Kurseinbruch bei Symantec – Schwacher Ausblick, Bilanzprüfungen

NEW YORK (dpa-AFX) – Die Aktien des US-Spezialisten für Sicherheitssoftware Symantec sind am Freitag in einem soliden Marktumfeld regelrecht eingebrochen. Im frühen Handel sackten sie wegen eines enttäuschenden Quartalsausblicks und bekanntgegebenen internen Bilanzüberprüfungen um 33 Prozent auf 19,43 US-Dollar ab, womit sie ihre Kursgewinne seit Juni 2016 mit einem Schlag auslöschten.

Symantec stellte für das erste Quartal des im April angelaufenen Geschäftsjahres einen Gewinn von 31 bis 35 Cent in Aussicht, was deutlich unter den Analystenerwartungen von etwa 41 Cent liegt. Zugleich gab das Unternehmen bekannt, dass ein interner Prüfungsausschuss nicht näher definierten Hinweisen eines früheren Mitarbeiters nachgehe – mit der Gefahr, dass das Ergebnis die Geschäftszahlen und den Ausblick beeinträchtigen werde. Die Vorlage von Jahreszahlen für das vergangene Jahr könne sich daher verzögern, hieß es.


Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

]

Bei unseren Lesern momentan beliebt