AKTIE IM FOKUS: Siemens gefragt – Bericht über Teilverkauf von Turbinengeschäft

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) – Die Hoffnung auf einen Verkauf des zuletzt schwierigen Geschäfts mit großen Gasturbinen hat den Aktien des Industriekonzerns Siemens am Mittwochmittag Rückenwind verliehen. Sie stiegen um 1,86 Prozent auf 118,04 Euro. Der Dax-Konzern prüft eine Veräußerung des Geschäfts mit Gasturbinen für Kraftwerke, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertrauten Personen berichtete.

Der Bereich gehört zur kriselnden Kraftwerkssparte, für die Siemens Ende 2017 die Streichung von weltweit rund 6900 Arbeitsplätzen angekündigt hatte. So herrscht starker Wettbewerb auf dem Markt für Gasturbinen, was zu enormen Preisdruck führt. Ein Grund ist der Wandel hin zu Erneuerbaren Energien. Dass Siemens vor diesem Hintergrund die Sparte und einzelne Teile auf den Prüfstand stellt, ist laut Marktbeobachtern keine große Überraschung./mis/zb

———————–

dpa-AFX Broker – die Trader News von dpa-AFX

———————–


Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Bitte lasse dieses Feld leer.]

Bei unseren Lesern momentan beliebt