AKTIE IM FOKUS: Symrise-Aktien trotzen nach Analystenlob der Marktschwäche

FRANKFURT (dpa-AFX) – Optimistische Analystenkommentare haben am Dienstag den Aktien des Duftstoff- und Aromenherstellers Symrise Rückenwind verliehen. Sie stemmten sich mit einem Plus von 0,51 Prozent auf 82,18 Euro gegen eine breite Marktschwäche. Sie waren denn auch unter den wenigen Gewinnern im MDax , der um rund ein Prozent fiel.

Analystin Theodora Lee Joseph von der Investmentbank Goldman Sachs lobte in einer Chemiebranchenstudie eine vergleichsweise geringe Anfälligkeit von Symrise für Konjunkturschwankungen. So sei der Hersteller von Duftstoffen und Aromen in eher stabilen Endmärkten aktiv. Daher sowie mit Blick auf die jüngst veröffentlichen Halbjahreszahlen hob sie ihr Kursziel von 78,50 auf 96,00 Euro an. Damit sieht sie mittelfristig noch rund 17 Prozent Luft nach oben und sprach eine Kaufempfehlung aus.

Auch Analyst Thomas Maul von der DZ Bank wurde infolge der Halbjahresresultate zuversichtlicher und hob den fairen Wert je Aktie von 62 auf 80 Euro an. Entsprechend strich er sein Verkaufsvotum und stuft die Papiere nun mit „Halten“ ein. Entgegen seinen Befürchtungen habe die konjunkturelle Eintrübung bislang keine größeren Spuren in der Geschäftsentwicklung hinterlassen, erklärte Maul. Vielmehr habe das Unternehmen zuletzt ein solides organisches Wachstum und eine überraschend hohe Profitabilität verzeichnet.


Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

[honeypot additional-name-406]]

Bei unseren Lesern momentan beliebt