Aktien Europa Schluss: Europas Börsen bleiben hinter Dow-Rekorden zurück

PARIS/LONDON (dpa-AFX) – Die Hängepartie auf hohem Kursniveau an Europas Börsen hat sich am Donnerstag fortgesetzt. Wie schon am Vortag konnten sich die Kurse in London, Paris und Zürich nicht der Rekordjagd an den US-Börsen anschließen. Dort treibt die Aussicht auf eine wieder lockerere Geldpolitik der US-Notenbank den Dow auf immer neue Höchststände. Hierzulande dagegen ließen sich häufende Gewinnwarnungen großer Konzerne „verunsicherte Anleger zurück“, wie Analyst Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets sagte.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 pendelte im Handelsverlauf in einer engen Spanne rund um die Marke von 3500 Punkten und schloss am Ende 0,14 Prozent niedriger bei 3496,73 Zählern. In Paris gab der Cac 40 um 0,28 Prozent auf 5551,95 Zähler nach. Der Londoner „Footsie“ Index verlor ebenfalls 0,28 Prozent auf 7509,82 Punkte.

Angesichts der konjunkturellen Stärke der USA laufe Europa Gefahr, „ein weiteres Mal von den USA abgehängt zu werden“, sagte Stanzl. Er verwies darauf, dass US-Unternehmen wegen der Steuerreform in den USA bereits Hunderte Milliarden US-Dollar in das Land zurückgebracht hätten. Die USA dynamisierten ihre Volkswirtschaft und machten sie so zur „Konjunkturlokomotive der Welt“.


Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

]

Bei unseren Lesern momentan beliebt