Aktien New York: Anleger machen Kasse nach Erholungsrally

NEW YORK (dpa-AFX) – Die jüngste Erholungsrally an den US-Aktienmärkten ist am Donnerstag ins Stocken geraten. Begründet wurden die Verluste mit den etwas ernüchternden Ergebnissen der Handelsgespräche zwischen den USA und China. Trotz erster Fortschritte müssen beide Seiten immer noch große Differenzen überwinden. Aus China hieß es in einer Mitteilung, die Gespräche hätten „das gegenseitige Verständnis vergrößert und eine Grundlage geschaffen, um die Besorgnisse beider Seiten anzusprechen“.

Der Dow Jones Industrial sank im frühen Handel um 0,44 Prozent auf 23 774,70 Punkte. Allerdings hatte sich der US-Leitindex seit Weihnachten um fast 10 Prozent erholt. Der marktbreite S&P 500 fiel am Donnerstag um 0,59 Prozent auf 2569,72 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 verlor 0,86 Prozent auf 6544,20 Punkte.


Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

]

Bei unseren Lesern momentan beliebt