Aktien New York: Dow startet freundlich – Amazon belastet Techwerte

NEW YORK (dpa-AFX) – Die Standardwerte an der Wall Street sind am Freitag nach der Bekanntgabe des US-Arbeitsmarktberichts solide in den Handel gestartet. Der Dow Jones Industrial legte in den Anfangsminuten um 0,27 Prozent auf 25 067,81 Punkte zu. Nach zwei starken Tagen ging es bei Technologiewerten dieses Mal aber weniger freundlich zu: Der Nasdaq 100 gab um 0,36 Prozent auf 6881,68 Punkte nach. Kursverluste bei Amazon bremsten hier die jüngste Euphorie.

Die US-Wirtschaft hatte im Januar deutlich mehr Arbeitsplätze geschaffen als erwartet, was bei Anlegern gut ankam, aber keine Freudenstürme auslöste. Hilfreich für den Dow waren deutliche Kursgewinne bei ExxonMobil und Merck & Co nach den vorgelegten Zahlen. Der Leitindex steuert nun auf einen Wochengewinn von knapp 1,4 Prozent zu. Im Januar hatte er um mehr als 7 Prozent zugelegt.

Beim Handelsstreit geht die Hängepartie derweil weiter: Auf die Gespräche an den vergangenen beiden Tagen zurückblickend war unter den Beteiligten einmal mehr von Fortschritten die Rede. Eine konkrete Einigung zeichne sich aber weiter nicht ab, gaben sich die Analysten der LBBW vorsichtig.


Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

]

Bei unseren Lesern momentan beliebt