Aktien Osteuropa Schluss: Überall Gewinne

MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) – In einem freundlichen gesamteuropäischen Börsenumfeld haben am Dienstag auch die wichtigsten Aktienmärkte Osteuropas Gewinne verbucht.

Nachdem in Ungarn am Pfingsmontag nicht gehandelt wurde, ging es für den Budapester Leitindex Bux um 0,18 Prozent hoch auf 41 234,66 Punkte. Magyar Telekom sprangen um 3,52 Prozent nach oben.

In Prag schloss das tschechische Leitbarometer PX 0,25 Prozent höher auf 1061,89 Punkten. Die Aktien des Stromerzeugers CEZ stiegen um 0,82 Prozent. Die Titel des Bankkonzerns Erste Group verteuerten sich um 1,09 Prozent.

Gewinne gab es auch in Warschau, wo der Wig-30 am Ende des Tages 0,47 Prozent höher stand auf 2634,79 Punkten. Der breiter gefasste Wig gewann 0,52 Prozent auf 59 200,36 Zähler. Deutliche Verluste gab es bei den Standardwerten für JSW. Die Aktien des Minenkonzerns verloren gut 6 Prozent. Deutliche Gewinne verbuchten hingegen Orange Polska mit plus 4,25 Prozent.

In Moskau gewann der Leitindex RTSI 0,57 Prozent auf 1343,33 Zähler.


Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

]

Bei unseren Lesern momentan beliebt