ANALYSE/JPMorgan: US-Firmen schneiden im 3. Quartal besser ab als die Konkurrenz

NEW YORK (dpa-AFX) – US-Unternehmen können laut der Investmentbank JPMorgan für das dritte Quartal im Vergleich zur Konkurrenz aus Europa und Japan die beste Geschäftsentwicklung vorweisen. Das durchschnittliche Wachstum amerikanischer Firmen beim Ergebnis je Aktie (EPS) sei mit 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum so hoch wie seit acht Jahren nicht mehr, schrieb Marktstratege Mislav Matejka in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Zudem hätten gut vier von fünf Unternehmen aus dem marktbreiten S&P-500-Index hier die Erwartungen übertroffen. Die Umsatzentwicklung sehe mit einem durchschnittlichen Anstieg von acht Prozent ebenfalls robust aus.

Von den Berichtsunternehmen aus dem Stoxx Europe 600 habe derweil nur rund die Hälfte ergebnisseitig positiv überrascht, so Matejka weiter. Dazu liege das Gewinnplus mit im Schnitt 11 Prozent ähnlich hoch wie im zweiten Quartal. Die Umsatzentwicklung stufte der Experte mit plus sieben Prozent hingegen als stark ein. Bei den Mitgliedern des marktbreiten japanischen Topix-Index stehe sogar nur ein durchschnittliches EPS- und Umsatzwachstum von jeweils vier Prozent zu Buche, und lediglich knapp die Hälfte der Unternehmen hat die Gewinnerwartungen übertroffen.

Einziger Trost für die europäischen und japanischen Firmen: Hier liegt der Anteil derer, die ihre Quartalsresultate bereits vorgelegt haben, laut Matejka erst bei 76 beziehungweise 60 Prozent. Aus dem S&P 500 haben schon 81 Prozent der Unternehmen Einblick in ihre Geschäftsentwicklung gewährt.


Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

]

Bei unseren Lesern momentan beliebt