DIHK: Engpässe bei Fachkräften nehmen zu

Berlin (dpa) – Der Fachkräftemangel in Deutschland hat sich aus Sicht der Wirtschaft weiter verschärft. 49 Prozent der Unternehmen haben Probleme, offene Stellen zu besetzen, wie aus einem Arbeitsmarktreport des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) hervorgeht.

Im Vorjahr waren es 47 Prozent. Besonders stark betroffen sei die Bauwirtschaft. Damit verzögere sich etwa der Ausbau der digitalen Infrastruktur. Es stünden insgesamt Wachstums- und Innovationspotenziale auf dem Spiel, sagte der stellvertretende DIHK-Hauptgeschäftsführer Achim Dercks am Mittwoch in Berlin.


Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

]

Bei unseren Lesern momentan beliebt