Hurrikan ‚Michael‘ in Florida auf Land getroffen

WASHINGTON (dpa-AFX) – Mit großer Wucht ist der Hurrikan „Michael“ an der Küste des US-Bundesstaats Florida auf Land getroffen. Der Hurrikan der zweithöchsten Kategorie vier sei am Mittwoch in der Nähe von Mexico Beach in Florida mit Windgeschwindigkeiten von 250 Stundenkilometern auf die Küste gestoßen, teilte das Nationale Hurrikan-Zentrum auf Twitter mit. Das Zentrum warnte besonders vor Sturmfluten, die eine Höhe von mehr als vier Metern erreichen könnten. Kurz zuvor hatte US-Präsident Donald Trump vor der Wucht des Sturms gewarnt, der sich zu einem „Monster“ ausgewachsen habe.


Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

]

Bei unseren Lesern momentan beliebt