Mit CLOs auf Renditejagd

Neuberger Berman erweitert sein Angebot: Die Anlage soll in sogenannte „Collateralised Loan Obligations“ erfolgen.

Der unabhängige US-amerikanische Vermögensverwalter Neuberger Berman hat eine UCITS-Strategie aufgelegt, die überwiegend in sogenannte CLO-Mezzanine-Anleihen investiert (CLO: Collateralised Loan Obligations).

CLOs sind strukturierte Anleihen, die vor allem Firmenkredite in einem Wertpapier verbriefen. Der neue CLO Income Fund richtet sich an institutionelle Anleger. Der Fonds wurde mit einem Anfangskapital in Höhe von 77 Millionen US-Dollar aufgelegt.

Er wird von Pim van Schie, Joseph Lynch und Stephen Casey aus dem Team für Non-Investment-Grade-Anleihen und strukturierte Finanzierungen bei Neuberger Berman verwaltet.

Der Fonds strebt eine risikobereinigte Rendite gegenüber Unternehmensanleihen mit einem ähnlichen Rating und minimaler Duration an, indem er vor allem in auf US-Dollar und Euro lautende, variabel verzinste CLO-Mezzanine-Anleihen und US-Hochzinsanleihen investiert.

CLOs sind äußerst diversifizierte Pools an vorrangig besicherten Bankkrediten mit einem Engagement in mindestens 150 bis 200 Emittenten.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

]

Bei unseren Lesern momentan beliebt