„Mittelfristig sind wir von China und Indien überzeugt“

Die ESG-Boom in der Branche hält an. Doch wie positionieren sich aktuell Schwellenländerfonds, die Nachhaltigkeitskriterien berücksichtigen? Global Investor hat Markus Güntner, Nachhaltigkeitsexperte bei Swisscanto Asset Management International S.A., gefragt.

Welche Chancen bieten nachhaltige Investments in Schwellenländer?

Wegen der demografischen Struktur, der anhaltenden Urbanisierung und des Nachholbedarfs beim Konsum wird erwartet, dass die Länder der Emerging Markets künftig im Durchschnitt stärker wachsen als die Industriestaaten. Dies macht die Schwellenländer grundsätzlich interessant.

Dazu kommt, dass im Vergleich zu den entwickelten Industriestaaten betreffend den nachhaltigen Entwicklungen ein enormes Aufholpotenzial besteht. Da der Ernst der Lage vielerorts erkannt wurde, etwa in China mit der Bekämpfung der Umweltprobleme (z.B. Einsatz erneuerbarer Energien aufgrund Luftverschmutzung in Ballungszentren), bieten sich vermehrt Investitionschancen. Entsprechend können attraktive Kapitalrenditen in ausgewählten Sektoren in den Schwellenländern erzielt werden. Positiv ist auch zu werten, dass mit nachhaltigen Investments die Entwicklung in den Emerging Markets vom Investor aktiv unterstützt wird.

Wo liegen Probleme beim nachhaltigen Investment in Schwellenländer?

Die Transparenz ist oftmals weniger gegeben als in den Industrienationen. Das macht sich bemerkbar in der unterschiedlichen Datenqualität und auch in der Überprüfbarkeit der Daten. Wir nutzen daher auch externe Anbieter, die die Plausibilität der Daten prüfen und mit ihrer speziellen Expertise unser Fonds- und Nachhaltigkeitsmanagement unterstützen.

Die Emerging Markets sind ein heterogenes Gebilde, so dass es eine genaue Beurteilung jedes einzelnen Lands bedarf. Speziell bezüglich der politischen Risiken und der nachhaltigen Aktivitäten müssen Research und Management einen höheren Aufwand betreiben als beispielsweise beim Investieren in den USA oder in Europa.

In welchen Branchen sehen sie aktuell die besten Aussichten?

Der Fokus unseres nachhaltigen Emerging Markets-Fonds liegt auf Unternehmen, welche die Transformation zu einem nachhaltigeren Wirtschaftsmodell in den Schwellenländern ermöglichen und davon profitieren. Dabei stehen immer mehr Firmen im Vordergrund, die aus dem Technologie- und Konsumbereich stammen.

Am meisten sind wir vom Sektor „Information Technology“ überzeugt. Dieser Sektor erzielt mit Abstand die größten Gewinne pro eingesetztem Kapital (Kennzahlen: Return on Equity oder Return on Invested Capital). Darüber hinaus ist das Wachstum in dieser Branche überdurchschnittlich. Zudem leisten zahlreiche Unternehmen dieses Sektors einen Beitrag zur Steigerung der Ressourcen- beziehungsweise Energieeffizienz – dies unterstreicht ihren nachhaltigen Charakter.

Welche Schwellenländer sind am aussichtsreichsten?

Mittelfristig sind wir von China und Indien überzeugt und favorisieren sie innerhalb der Regionenallokation. In beiden Ländern nimmt die Mittelschicht stetig zu. Und dies ist ein entscheidender Faktor für das mittelfristige Wirtschaftswachstum.

Zusätzlich stehen beide Staaten vor großen Herausforderungen zum Beispiel hinsichtlich Umweltschutz oder im Gesundheitswesen. Unternehmen, die mit ihren Produkten oder Dienstleistungen einen Beitrag zum Umweltschutz oder zu einer besseren Gesundheitsversorgung leisten, sind sehr gut positioniert und entsprechend chancenreich für Investoren.

Welche sind die Kernkriterien für ein „nachhaltiges“ Stockpicking?

Die Titelselektion erfolgt durch ein systematisches Screening. Dabei liegt der Screening-Fokus auf Unternehmen mit attraktiver Bewertung in Relation zur Kapitalrendite und einem sehr guten Nachhaltigkeitsranking unter Berücksichtigung der umfassenden Ausschlusskriterien. Danach werden die Unternehmen nach fundamentalen Kriterien selektiert anhand der Sustainability Impact Analyse und der Finanzanalyse. Für die Portfoliokonstruktion wird die Auswahl der Titel aus dem «Sustainability Impact Opportunity Set» ergänzt durch Momentum-Titel mit attraktivem Nachhaltigkeitsranking. Aktuell investiert der Swisscanto (LU) Equity Fund Green Invest Emerging Markets in 50 Werte.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

]

Bei unseren Lesern momentan beliebt