Anzeige

Bullenmarkt in der Spätphase?

Wann kommt die Baisse? Der Aktienmarkt zeigt seit geraumer Zeit einen stabilen Kursaufschwung. Carsten Roemheld, Kapitalmarktstratege bei Fidelity International, gibt seine Einschätzung.

Der Kursaufschwung am Aktienmarkt hält an, doch viele Anlegerfragen sich, wann und wie er enden wird. Und das nicht ohne Grund: Der aktuelle Aktienmarktzyklus ist bereits weit fortgeschritten. Mit einer Dauer von 99 Monaten seit März2009 ist dieser Bullenmarkt der zweitlängste seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs (s. Grafik 1).
Viele Probleme, die in der Vergangenheit auf den Börsen lasteten, haben sich erledigt und die Kurse sind beträchtlich gestiegen. Zwar haben wir den Höchststand vermutlich noch nicht erreicht, doch das könnte in den nächsten zwölf bis 18 Monaten der Fall sein.
Grafik 1: Dauer historischer Bullenmärkte
Quelle: Fidelity International, Thomson Reuters: 16. Juni 2017; basierend auf dem US

Gewinnwachstum stützt die Aktienmärkte – Europa am attraktivsten

Das Gewinnwachstum der Unternehmen stützt die Aktienmärkte. Im Unterschied zu früheren Phasen wie zum Beispiel der Technologie-Blase 2001 haben sich die Aktienbewertungen nicht in beängstigendem Ausmaß von den Unternehmensgewinnen abgekoppelt. Vor allem die europäischen Börsen profitieren von einem Aufholeffekt – sowohl im Hinblick auf die Konjunktur als auch auf das Gewinnwachstum. Gleichzeitig haben die politischen Sorgen abgenommen. Die europäischen Unternehmen heben ihre Gewinnerwartungen wieder deutlich an und sind so optimistisch wie seit fünf Jahren nicht mehr. Inzwischen liegen die Schätzungen für das Gewinnwachstum in diesem Jahr in Europa höher als in den USA bei günstigeren Bewertungen (s. Grafik 2). So bleibt erheblicher Spielraum für eine Aufholbewegung von Europa gegenüber dem US-Aktienmarkt.

Der US-Markt dürfte sich weiter in gemächlichem Tempo aufwärtsbewegen, getragen von steigenden Unternehmensgewinnen.






Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Bitte lasse dieses Feld leer.

Bei unseren Lesern momentan beliebt