„Stimmungsdaten halten die Finanzmärkte in Atem“

„So besorgniserregend politische Risiken sind, so sehr werden sie für die Märkte oft überschätzt“, gibt Robert Greil, Chefstratege bei Merck Finck Privatbankiers, zu bedenken. Wie sehen Sie das?

Brexit, Italien und morgen Deutschland? – Politische Themen halten Europas Finanzmärkte auf Trapp. Da nach der Bayern-Wahl die Umfragen für die hessische Landtagswahl am 28. Oktober auf noch etwas höhere GroKo-Verluste als in Bayern hindeuten, dürfte die Stabilität der deutschen Regierung mit Angela Merkel an der Spitze zunehmend in Frage gestellt werden. Zumal laut jüngster Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen CDU/CSU/SPD zusammen, wenn heute Bundestagswahl wäre, nur noch auf ~40% der Stimmen kommen würden. „So besorgniserregend politische Risiken sind, so sehr werden sie für die Märkte oft überschätzt“, gibt Robert Greil, Chefstratege bei Merck Finck Privatbankiers, zu bedenken. Greil weiter: „Die wichtigsten Risiken für die Börsen bleiben ökonomischen Ursprungs – wie Konjunktur- und Zinstrends.“

Auf Konjunkturseite stehen kommende Woche die Stimmungsdaten ganz klar im Fokus: angefangen vom deutschen Doppelpack Ifo-Geschäftsklima und GfK-Konsumklima am Donnerstag bis zu den vorläufigen „PMI“-Einkaufsmanagerindizes für Oktober am Mittwoch für die Eurozone und natürlich Deutschland, die USA sowie Japan. Hierzulande kommen am Dienstag noch die Produzentenpreise im September, im Euroraum das Verbrauchervertrauen für Oktober am Dienstag sowie Geldmengendaten am Mittwoch hinzu. Zudem tagt am Donnerstag die EZB, wobei zwar keine wichtige Entscheidung anstehen dürfte, dafür jedes Wort zum Konjunkturtrend der Eurozone auf die Goldwaage gelegt werden dürfte.

Schließlich werden in den USA am Mittwoch noch das „Beige Book“ der Fed, am Donnerstag die Auftragseingänge für langlebige Wirtschaftsgüter im September sowie als Highlight am Freitag das Wirtschaftswachstum im dritten Quartal (erste Schätzung) veröffentlicht. Und in China kommen schließlich morgen in einer Woche noch die Industriegewinne im September.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

]

Bei unseren Lesern momentan beliebt