Invest in Heads Fund – Global Equity

Mit dem neu aufgelegten Invest in Heads Fund – Global Equity kombinieren die IFM Independent Fund Management AG und der Asset Manager Greiff Capital Management AG einen Value-Investing-Ansatz mit einer von der Invest in Heads GmbH & Co. KG ursprünglich für Headhunter entwickelten Persönlichkeitsanalyse des Top-Managements in den Zielunternehmen.

Die liechtensteinische Verwaltungsgesellschaft IFM Independent Fund Management hat den Ucits-Publikumsfonds Invest in Heads Fund – Global Equity aufgelegt. Seit dem 9. März ist der thesaurierende Fonds gelistet und kann in den drei Anteilsklassen I (institutionelle Investoren), F (Family & Friends) und R (Retail/Privatanleger) gezeichnet werden. Asset Manager und Vertriebsstelle in Deutschland ist Greiff Capital Management AG, Freiburg im Breisgau.

Der nach liechtensteinischem Recht in der Rechtsform einer Treuhänderschaft aufgelegte Investmentfonds verfolgt eine bisher einmalige Strategie, die einen Value-Investing-Ansatz mit der Persönlichkeitsanalyse des Top-Managements in den Zielunternehmen kombiniert. Investiert wird vorwiegend (mindestens 51 Prozent) in Beteiligungspapiere und Beteiligungswerte (Aktien, Genossenschaftsanteile, Partizipationspapiere, Genussscheine etc.) von Unternehmen weltweit, die an der Börse oder an einem anderen geregelten, dem Publikum offen stehenden Markt gehandelt werden.

Stufenweiser Investmentprozess

Die Identifikation und Analyse der Zielunternehmen erfolgt in einem ersten Schritt auf Basis eines Value-Investing-Ansatzes. In einer “Bottom-up”-Analyse wird zunächst der faire oder angemessene Wert des Zielunternehmens (innerer Wert) anhand der betriebswirtschaftlichen Daten (Fundamentaldaten) sowie des ökonomischen Umfelds ermittelt und ins Verhältnis zum Markt gesetzt.

In einem zweiten Schritt werden detaillierte Persönlichkeitsprofile des Managements der ausgewählten Unternehmen erstellt. Anhand von mehr als 270 Merkmalen lassen sich Charaktereigenschaften wie Risikoaffinität, Überzeugungskraft, Innovationsbereitschaft oder Kreativität erkennen. Die spezielle, ursprünglich für Headhunter entwickelte und von diesen erfolgreich eingesetzte Methode, berücksichtigt insgesamt mehr als 40 Qualitäts- und Persönlichkeitsparameter. Anschließend werden die Persönlichkeitsprofile mit den aus einer SWOT-Analyse abgeleiteten Anforderungen an das Management abgeglichen. Nur wenn Profil und Anforderungen übereinstimmen, wird investiert.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

]

Bei unseren Lesern momentan beliebt