Wie zuvor beschrieben, ist auch Sicherheit ein wichtiges Thema bei der Diskussion um die Vor- und Nachteile der Cloud-Technologie. Staaten stellen immer höhere Anforderungen an die Standards zur Datengewinnung und -speicherung, so dass dieser Markt wächst und sich weiterentwickelt. In dem Zusammenhang müssen Anbieter dieser Dienstleistungen höchsten Standards entsprechen, aber auch jedes Unternehmen selbst muss sich damit auseinander setzen und hochwertige Lösungen implementieren.

Nutzer haben Hemmungen bei Internet of Things

Besonders beim Einsatz von mobilen Endgeräten ist das ein wichtiges Thema und betrifft Unternehmen wie Privatpersonen gleichermaßen. Viele potenzielle Nutzer der Cloud haben Hemmungen, wenn es um die Vernetzung der Endgeräte geht (Internet of Things, IoT). Auch hier sind Datenerzeugung, Kommunikation, Speicherung, Auswertung und Anwendung bestimmende Themen. Mittlerweile sind sogar Haushaltsgeräte, Haustüren, oder Autos mit der Technologie ausgestattet und senden Daten an ihre Hersteller. Hieran erkennt man auch, wie eng viele Themen der technologischen Revolution miteinander verbunden sind. Es entstehen Risiken, derer man sich bewusst sein muss, die eingeordnet und minimiert werden müssen. Dafür sind neben den Nutzern vor allem die Hersteller verantwortlich.

Das IoT umfasst die ständige Kommunikation vieler Geräte und eine kontinuierliche Datenverarbeitung. Alle Geräte müssen also kompatibel sein. Um das gewährleisten zu können, braucht es Software-Anbieter, die als Dolmetscher fungieren. Bei diesem Teilthema und dem zuvor erläuterten Sicherheitsaspekt gibt es immer wieder Unternehmen, die sich für eine Investition eignen. Dafür analysiert TBF Global diese Unternehmen und schätzt ihre Entwicklungen bestmöglich ein. Zur Zeit betrachtet TBF Global dies weniger als kurzfristigen Boom, sondern eher als mittelfristige Entwicklung. Somit sollte sie auch nur mit Bedacht in ein Portfolio eingebaut werden.

Cloud hat Wachstumspotenzial

Abschließend glaubt TBF Global, dass die technologische Entwicklung der Cloud einen ersten Reifegrad erreicht hat. Augenblicklich legt sie zwar eine Verschnaufpause ein, aber anschließend wird es weiteres Wachstumspotenzial geben. Für Investoren bedeutet das, dass die absoluten Bewertungen bei Aktien sehr hoch sind und sie Engagements nur gut dosiert einsetzen sollten. Es gibt aber auch Unternehmen, deren Aktien zu teuer sind, deren Anleihen aber vernünftig gepreist sind und einen interessanten Kupon liefert.

Bei TBF Global hält das Thema Cloud in mehreren Fonds Einzug. Da ist zum einen der Aktienfonds TBF Global Technology, kombiniert mit einem Risiko-Overlay, oder auch der defensive Mischfonds TBF Global Income, der auf konstante Ausschüttungen ausgerichtet ist. Am Ende bleibt es wichtig, nah am Markt zu sein. Mann muss die Entwicklungen von Technologie und Unternehmen begleiten und im Rahmen des Portfoliomanagements entscheiden, wo und in welcher Form man investieren möchte. Dann wird sich zeigen, wie es in und über den Wolken weitergeht.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

]

Bei unseren Lesern momentan beliebt