Der Experte in der Cloud

Dank ihres Internetzugangs haben Millionen Menschen Zugang zu einer Flut an Informationen – dabei sind nicht alle davon richtig. Die Cloud kann sicherstellen, dass unverfälschtes Expertenwissen an den Nutzer weitergegeben wird.

In Zeiten von Google scheinen Informationen im Überfluss verfügbar zu sein. Zu jeder Zeit, an jedem Ort kann Wissen weltweit innerhalb von Millisekunden abgerufen werden. Eine Antwort ist meistens nur einen Klick entfernt. Problematisch wird es allerdings, wenn fundiertes Fach- und Branchenwissen benötigt wird. Wie in vielen anderen Bereichen, profitiert auch die Marktforschung und der Wissensaustausch von technologischen Entwicklungen, die den Markt aktuell grundlegend verändern.

Die Anforderungen an Industrie-Insights werden immer spezifischer und fordern kreative und effektive Lösungen. Vor allem Nischenwissen zu Themen und Märkten auf der ganzen Welt ist sehr gefragt. Dazu gehören beispielsweise Branchen wie Life Science, Immobilien oder Energie. Neben der wachsenden Themenvielfalt fordert die Geschwindigkeit, in der Informationen benötigt werden, eine enorme Flexibilität von Unternehmen. Um einen Wettbewerbs- und Marktvorteil zu haben, müssen strategische Entscheidung schnell getätigt und geprüft werden.

Wissen on demand

Damit diese Geschwindigkeit gewährleistet werden kann, setzen Unternehmen vermehrt auf technologische Tools und Angebote. Nichtsdestotrotz sind neue Technologien und Trends für Unternehmen verschiedenster Größe oftmals ein Buch mit sieben Siegeln. Da in fast allen Fällen jedoch die Vorteile überwiegen, sind die anfänglichen Bedenken schnell überholt. Ein konkretes Beispiel ist die Weitergabe von Expertenwissen mithilfe der Cloud-Technologie. Experten aus aller Welt können durch Cloud-Plattformen Informationen und Insights vermitteln und zur Verfügung stellen. Prozesse werden mit diesem Vorgehen schnell und effizient – sozusagen Wissensaustausch on demand.

Durch den Einsatz von Technologien wird des Weiteren Spezialistenwissen demokratisiert. Die Expertise wird für Jedermann, auf der ganzen Welt und rund um die Uhr zugänglich gemacht. Ein Gedanke, der von Google vorgelebt wurde, festigt sich damit auch in dem B2B-Wissenstransfer.

Vorsprung durch Mensch und Technik

Ein wichtiger Vorteil des “Experten in der Cloud” ist neben der Schnelligkeit, die Hybridform von Technologie und Mensch. Dadurch wird gewährleistet, dass auf individuelle Situationen und Anforderungen professionell reagiert wird. Zudem ist durch die menschliche Komponente ein persönlicher Austausch möglich, der mit Abstand beste Weg Verständnis zu fördern und zu festigen. Branchenkenner können außerdem auf Rückfragen reagieren und flexibler agieren als eine reine technologische Lösung.

Der Wissensaustausch der Zukunft

Der Wissensaustausch befindet sich im Umbruch und durch den Einsatz von Technologien ergeben sich neue Wege Informationen zu teilen und auszutauschen. Unternehmen profitieren von dieser Weiterentwicklung, da Ergebnisse schneller erzielt werden können und Prozesse effizienter gestaltet werden. Expertenwissen wird zusätzlich weltweit verfügbar gemacht. Vor allem Nischenwissen zu speziellen Themen und Märkten kann heutzutage durch Spezialisten aus der jeweiligen Branche direkt abgedeckt werden. Eine Entwicklung, die Unternehmensentscheidung grundlegend beeinflusst und die Marktdynamik weiter fördert.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

]

Bei unseren Lesern momentan beliebt