Positive Gewinndynamiken am Aktienmarkt

Carsten Mumm, Leiter der Kapitalmarktanalyse bei der Privatbank Donner & Reuschel, gibt eine Kurzeinschätzung zu den positiven Entwicklung am Aktienmarkt.

Seit Mitte des letzten Jahres zeigen sich die Aktienmärkte durchweg robust. Sowohl der Brexit, als auch die US-Wahl und das Italien-Referendum wurden nach ersten Unsicherheiten mit steigenden Kursen begleitet. Zuletzt sorgte der positive Ausgang der Vorwahlen in Frankreich für eine Kursrallye am europäischen Aktienmarkt. Der deutsche Leitindex DAX stieg um 3,23%, der Euro Stoxx 50 um 3,47%.Beide Indizes markierten neue Höchststände, der DAX sogar ein Allzeithoch.

Vor allem bessere Unternehmensberichte sorgen derzeit für einen positiven Ausblick am Aktienmarkt. Die guten globalen Konjunkturdaten spiegeln sich in den Gewinnen der Unternehmen wieder. Im Stoxx 600 haben bisher 37% der Unternehmen ihre Zahlen zum 1.Quartal veröffentlicht – davon konnten 67% die Erwartungen übertreffen. Im S&P500 haben mittlerweile 58% der Unternehmen ihre Berichte veröffentlicht, wobei 77% die Gewinnerwartungen übertrafen.

Es sind aber nicht nur die Technologiewerte, wie Amazon oder Facebook, die gute Zahlen liefern. Die wesentlichen Treiber des Gewinnwachstums im S&P500 sind Industrieunternehmen, Finanzdienstleister und Aktien aus dem Gesundheitswesen. Die Befürchtung einer Enttäuschung nach dem starken Anstieg in den letzten Monaten am amerikanischen und europäischen Aktienmarkt ist damit vorerst abgewendet. Die Unternehmen profitieren vom konjunkturellem Umfeld und liefern solide Gewinne. Wenn am 7. Mai in Frankreich das endgültige Wahlergebnis erst einmal für eine politische Stabilität in Europa sorgen sollte, werden vermehrt auch wieder Unternehmensgewinne im Vordergrund stehen.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

]

Bei unseren Lesern momentan beliebt