Baubeginne in den USA auf dem höchsten Stand seit 13 Jahren

Wilbur Ross, US-amerikanischer Handelsminister

Die Zahl der Wohnungsbaubeginne in den USA ist im Dezember deutlich stärker als erwartet gestiegen. Diese legten im Monatsvergleich um 16,9 Prozent zu, wie das Handelsministerium am Freitag in Washington mitteilte. Dies ist der stärkste Anstieg seit Oktober 2016. Analysten hatten im Mittel lediglich mit einem Anstieg um 1,1 Prozent gerechnet.

Auf das Jahre hochgerechnet stiegen die Verkäufe auf 1,61 Millionen und erreichten so den höchsten Stand seit 13 Jahren. Ökonomen verwiesen auf die niedrigen Hypothekenzinsen, den robusten Arbeitsmarkt und das milde Wetter im Dezember. Der Anstieg im Vormonat wurde von 3,2 Prozent auf 2,6 Prozent nach unten revidiert.

Die Baugenehmigungen gingen im Dezember hingegen überraschend deutlich zurück. Sie fielen zum Vormonat um 3,9 Prozent. Hier war ein Rückgang um 1,5 Prozent erwartet worden. Im Vormonat waren die Genehmigungen um revidierte 0,9 Prozent gestiegen, nachdem zunächst ein Anstieg von 1,4 Prozent ermittelt worden war.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

[honeypot additional-name-406]]

Bei unseren Lesern momentan beliebt