„Chinesische Staatsanleihen etablieren sich in globalen Portfolios“

Uta Fehm, UBS AM

Chinesische Staatsanleihen werden 2020 als Anlageklasse zunehmend an Bedeutung gewinnen. Dafür gibt es drei gute Gründe: ihre relativ hohe Rendite, die geringe Korrelation zu anderen Assetklassen und die Etablierung als Teil eines globalen Rentenportfolios. Uta Fehm, Senior Fixed Income Strategist bei UBS Asset Management, begründet diese drei Faktoren anhand des aktuellen Makroumfeld Chinas.

„China stand am Anfang der Corona-Kette und hat im ersten Quartal 2020 die stärksten wirtschaftlichen Einbrüche gespürt. Im gesamten europäischen Raum und in den USA werden die großen Korrekturen noch kommen. Insgesamt sind die globalen Kapitalmärkte fragil geworden, und der Faktor Risiko ist auch für mutige Anleger in den Vordergrund gerückt. Fast eine gesamte Jahreshälfte steht nun noch bevor, verbunden mit der Frage, welche Faktoren das weitere Geschehen auf den Märkten bestimmen werden und welchen direkten Einfluss diese auf den Ertrag nehmen. Vorangestellter Faktor ist natürlich COVID-19 – mit allen Facetten in Bezug auf soziale, wirtschaftliche und politische Komponenten. Es wird sich im weiteren Jahresverlauf zeigen, welche langfristigen Auswirkungen der Lockdown auf die Gesellschaft, die Wirtschaft und die Kapitalmärkte nehmen werden.

Ein wichtiger Einflussfaktor auf den weiteren Verlauf ist die Politik der chinesischen Zentralbank und des National Policy Committee: Für das Jahr 2020 wird erstmals keine Wachstumsprognose veröffentlicht, jedoch gehen Analysten von circa 2 Prozent Wachstum in 2020 aus, während weite Teile der Welt in der Rezession verharren. Dies wird gestützt von einem expansiven Fiskalpaket, das circa 4 bis 5 Prozent des Bruttoinlandprodukt Chinas betragen wird. Dabei liegt der Fokus deutlich auf der Stützung des Konsums. Der chinesischen Zentralbank geht es nicht darum, allein nur Zinsen zu senken und Kredite zu vergeben, sondern konkrete Maßnahmenpakete zu verabschieden, mit denen der inländische Konsum verstärkt wird und einzelne Marktsegmente gezielt gefördert werden, wie zum Beispiel systematische Investitionen im Infrastruktur-Sektor, Steuersenkungen und soziale Unterstützungen.“




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

[honeypot additional-name-406]]

Bei unseren Lesern momentan beliebt