Deutsche Aktien starten negativ in die Woche

Nach einem ausgiebigen Höhenflug ist der deutsche Aktienmarkt am Montag negativ in die neue Handelswoche gestartet. Die Unsicherheit über die Auswirkungen der US-Politik unter dem neuen Präsidenten Donald Trump hat die Anleger am Montag zum Handelsstart vorsichtig gestimmt.

Nach einem guten Lauf in der vergangenen Woche fiel der Leitindex Dax in den ersten Minuten um 0,23 Prozent auf 11 787,60 Punkte.

Technologietitel behaupten sich

Der Index der mittelgroßen Unternehmen MDax sank um 0,19 Prozent auf 22 837,40 Punkte. Der Technologie-Index TecDax hingegen startete mit einem moderaten Plus und legte zuletzt um 0,08 Prozent auf 1859,02 Punkte zu. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor zugleich 0,29 Prozent auf 3293,65 Zähler.

In der Woche zuvor hatte zunächst die Hoffnung auf eine noch stärkere Belebung der US-Wirtschaft unter Trump die Börsen jenseits wie diesseits des Atlantiks weiter nach oben getrieben, bis ihnen am Freitag die Kraft ausgegangen war. Der Dax hatte dennoch auf Wochensicht um knapp 1,6 Prozent zugelegt. (dpa-AFX)




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

]

Bei unseren Lesern momentan beliebt