Einstufung zu Nynomic AG

Pierre Gröning und Henrik Markmann, Montega AG

Nynomic hat gestern die vollständige Übernahme der Sensortherm GmbH verkündet und damit die konzernweite Buy-and-Build-Strategie erfolgreich fortgeführt.

Profitables Target zu angemessenem Preis: Wir rechnen für die durch Cash finanzierte Akquisition insgesamt mit einem Kaufpreis i.H.v. 3,0 bis 4,0 Mio. Euro. Angesichts eines avisierten Umsatzbeitrags von 3,5 bis 4,0 Mio. Euro im kommenden Jahr (MONe: 3,6 Mio. Euro) sowie einer EBIT-Marge im niedrigen zweistelligen Prozentbereich (MONe: ca. 14% in 2020) dürfte die Bewertung mit einem EV/EBIT von rund 7-8x u.E. angemessen ausfallen und somit erneut die M&A-Expertise des Managements verdeutlichen. Unter Annahme einer Konsolidierung ab Oktober sollte das Target im aktuellen Geschäftsjahr noch Beiträge von rund 0,75 Mio. Euro Umsatz und 0,1 Mio. Euro EBIT zum Konzernergebnis beisteuern, die aufgrund der vom Management avisierten Möglichkeit weiterer Zukäufe im Jahresverlauf jedoch bereits weitgehend in den kommunizierten Jahreszielen enthalten sein dürften.

Neuordnung der Führungs- und Vertriebsstrukturen dürfte Wachstum fördern: Neben einer bevorstehenden Neuordnung der Führungsstruktur in Form einer Nachfolgeregelung für den bisherigen Geschäftsführer steht bei der operativen Integration insbesondere eine Optimierung der Vertriebsstrukturen von Sensortherm im Fokus. Hier dürfte die Gesellschaft von Nynomics konzernweiter Expertise und Reichweite spürbar profitieren und mittelfristig mit der Erschließung neuer Absatzmärkte wie den USA weitere Wachstumspotenziale realisieren. Unter dem Dach von Nynomic sollte das Unternehmen u.E. somit in der Lage sein, in den kommenden Jahren Wachstumsraten im niedrigen zweistelligen Prozentbereich bei einer Marge auf Höhe des Konzernziels von 15% zu erzielen.

Sinnvolle Erweiterung der Technologiekompetenz: Als Spezialist für Infrarotmesstechnik bietet Sensortherm zahlreiche Anwendungen der berührungslosen, präzisen und schnellen Temperaturbestimmung. Das Unternehmen gehört in diesem Bereich mit mehr als 30 Jahren Markterfahrung zu den branchenweiten Technologieführern. Die eigenentwickelten Messgeräte, sogenannte Pyrometer, werden u.a. zur Überwachung und Regelung der Prozesstemperatur in Laseranlagen benötigt und sind somit etwa in der Stahlindustrie von zentraler Bedeutung, um mit der Vermeidung von Temperaturabweichungen eine bestmögliche Produktqualität zu ermöglichen. Die Technologie stellt u.E. somit eine sinnvolle Erweiterung von Nynomics Produktpalette dar und ermöglicht dem Konzern den Eintritt in den wachstumsstarken Markt der Infrarottemperaturmessung, der laut MarketWatch bis 2023 mit einer durchschnittlichen Rate von knapp 10% p.a. wachsen soll.

Fazit: Mit der Übernahme von Sensortherm hat Nynomic sein Angebotsportfolio um eine weitere komplementäre Säule ergänzt, die nach der Integration in die Strukturen des Konzerns mittelfristig spürbare Synergien vor allem im internationalen Vertrieb zur Folge haben dürfte. Wir haben unsere Schätzungen hinsichtlich der erwarteten Beiträge des Targets angepasst und bestätigen in Anbetracht des strukturell unverändert intakten Investment Cases unsere Kaufempfehlung mit einem Kursziel von 31,00 Euro.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

[honeypot additional-name-406]]

Bei unseren Lesern momentan beliebt