LaSalle veräußert Immobilie an die Stadt Stuttgart

Uwe Rempis, Fondsmanager des LaSalle E-REGI

LaSalle Investment Management („LaSalle“), eine der weltweit führenden Immobilien-Investmentgesellschaften, hat die Immobilie Torstraße 15 an die Stadt Stuttgart veräußert. Das nahezu voll vermietete Objekt zählte zum Bestand des Fonds LaSalle E-REGI.

Das im Jahr 1989 für die Privatbank Ellwanger und Geiger erbaute und derzeit überwiegend für Büros genutzte sechsstöckige Gebäude verfügt über eine Gesamtmietfläche von 6.313 Quadratmetern und 49 Tiefgaragenstellplätze. Die Immobilie befindet sich in prominenter Ecklage an der Torstraße und der innerstädtischen Bundesstraße 14, nahe dem Rathaus und dem fußläufig erreichbaren Einkaufsviertel rund um die Königstraße. Die Anbindung an den öffentlichen Nah- und Fernverkehr ist hervorragend. Derzeitiger Hauptmieter des flexibel nutzbaren Multi-Tenant-Objekts (Büro, Einzelhandel, Gastronomie) ist die Krankenversicherung Barmer GEK.

Das Objekt wurde von LaSalle Anfang 2017 für den offenen paneuropäischen Immobilienfonds LaSalle E-REGI erworben. Ziel des Fonds mit einem aktuellen Immobilienvermögen von ca. 710 Millionen Euro sind stabile Erträge aus einem diversifizierten Kernportfolio (Büro, Einzelhandel, Logistik und Hotel) in transparenten Märkten. Die Anlagestrategie basiert auf einem quantitativen Modell, dem European Regional Economic Growth Index (E-REGI), der seit 1999 von LaSalle entwickelt wird. Er identifiziert Städte und Regionen mit herausragenden, kurz- bis mittelfristigen wirtschaftlichen Wachstumspotenzialen.

Uwe Rempis, Fondsmanager des LaSalle E-REGI , sagt: „Der Verkauf ist ein exzellentes Beispiel für aktives Fondsmanagement und zeigt, dass sich über opportunistischere Strategien erfolgreich Gewinne generieren lassen. Während seiner Haltedauer hat das Objekt Torstraße 15 sehr zufriedenstellende Returns für unseren Fonds erzielt. Der Markt in Stuttgart ist derzeit nachfragebestimmt, denn die Stadt verfügt als einer der attraktivsten Bürostandorte Deutschlands und Europas über eine geringe Leerstandsrate und naturgegeben nur über begrenzte Ausweitungsmöglichkeiten.

In dieser Situation war der Verkauf des Objekts an die Stadt Stuttgart im Sinne unserer Investoren die richtige Entscheidung. Es ist bereits seit langem Teil unserer Strategie für den LaSalle E-REGI, Opportunitäten für unsere Investoren auch bei Verkäufen immer wieder zu realisieren.“ LaSalle wurde beim Verkauf von Beiten Burkhardt (Legal) beraten. Für die Käuferseite war E & G Real Estate als Makler tätig.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

[honeypot additional-name-406]]

Bei unseren Lesern momentan beliebt