Spängler IQAM Invest setzt auf Asien

Franz Schardax, IQAM

Mit einem deutlichen Shift setzt Spängler IQAM Invest bei Lokalwährungsanleihen künftig verstärkt auf Asien und hat den Portfolioanteil im IQAM Bond LC Emerging Markets allein in den letzten beiden Wochen von 15 % auf 22 % erhöht. „Vor allem Bonds aus Thailand, China und Malaysia zeigen bei unserem faktorbasierten Portfolioansatz wieder attraktivere Ertragsprofile“, weiß Mag. Franz Schardax, MSc, Fondsmanager des IQAM Bond LC Emerging Markets zu berichten. „In Indonesien bleiben wir weiterhin vorsichtig und haben die Untergewichtung zuletzt verstärkt.“

Größte Gewichtung bleibt allerdings weiterhin Rumänien mit einem Portfolioanteil von knapp 12 %, wobei Polen, Ungarn und Tschechien zu Gunsten des Asienanteils deutlich reduziert wurden. Innerhalb von Lateinamerika bekommen stabilere Staaten wie Peru und Chile mehr Gewicht zu Lasten von Brasilien und Mexiko.

Emerging Market-Bonds in Lokalwährung sind aktuell günstig bewertet

Relativ zu anderen riskanten Anlageklassen sind Emerging Market-Bonds in Lokalwährung noch sehr günstig bewertet. „Generell befinden sich die EM-Währungen nach unseren Messungen auf einem historisch günstigen Niveau“, so Schardax weiter. „Sie eröffnen Investoren strategische Opportunitäten“. „Wer wirklich in diese Assetklasse investieren will, sollte das jetzt tun“, so Schardax abschließend. Investmentgrade-Renditen von fast 5 % bei einem Zinsänderungsrisiko von unter fünf Jahren bekommt man derzeit jedenfalls in keiner anderen Assetklasse.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

[honeypot your-name]

Bei unseren Lesern momentan beliebt