AKTIE IM FOKUS: Kursrutsch bei Monte dei Paschi – Italo-Banken unter Druck

MAILAND (dpa-AFX) – Aktien aus dem italienischen Bankensektor sind am Donnerstag wegen der Aussicht auf eine möglicherweise eurofeindliche italienische Regierung auf Talfahrt geblieben. Allen voran sackten die Aktien der Krisenbank Banca Monte dei Paschi (BMPS) wegen einer am Markt hinterfragten Zukunft der Staatsbeteiligung um fast 10 Prozent ab, während die Papiere der Großbanken Unicredit und Intesa Sanpaolo 2,4 und 1,5 Prozent verloren. Der europäische Branchenindex der Banken lag zeitgleich deutlich geringer mit etwa 0,4 Prozent im Minus.

Schon am Vortag hatten die italienischen Institute unter einem Koalitionsvertrag von Fünf Sterne und Lega gelitten. Am frühen Donnerstagnachmittag wurde zudem bekannt, dass sich die beiden Parteien auf ein gemeinsames Regierungsprogramm geeinigt haben, das offensichtlich auch eine strategische Überprüfung der staatlichen Beteiligung an der BMPS vorsieht. Die Krisenbank war im Oktober an die Börse zurückgekehrt, aktuell hält der italienische Staat noch rund 68 Prozent der Anteile.


Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Bitte lasse dieses Feld leer.]

Bei unseren Lesern momentan beliebt