Aktien Europa Schluss: Anleger warten nach Trump-Kim-Gipfel ab – Details fehlen

PARIS/LONDON (dpa-AFX) – Das mit Spannung erwartetet historische Treffen von US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat Europas Anleger ernüchtert. Weil viele Details zunächst unklar blieben, war die anfänglich erleichterte Stimmung am Markt schnell wieder verflogen. Viele Anleger gingen am Dienstag in Wartestellung – auch, weil sich mit den Zinsentscheiden der US-Notenbank Fed, der Europäischen Zentralbank und der Bank of Japan nun bereits die nächsten Großereignisse dieser Woche ankündigen.

Allerdings waren am Markt größere Kursbewegungen auch nur für den Fall eines negativen Ergebnisses des Treffens erwartet worden, betonten Börsianer. Der EuroStoxx 50 hatte sich am Morgen kurz der runden Marke von 3500 Punkten genähert, war dann aber wieder abgebogen und fiel letztlich um 0,13 Prozent auf 3475,58 Punkte.

In Paris ging es für den CAC-40 um 0,38 Prozent auf 5453,37 Punkte abwärts. In London schloss der FTSE 100 0,43 Prozent tiefer bei 7703,81 Punkten.


Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Bitte lasse dieses Feld leer.]

Bei unseren Lesern momentan beliebt