Investition in die US-Infrastruktur

Der Vermögensverwalter BNY Mellon Investment Management legt den BNY Mellon U.S. Municipal Infrastructure Debt Fund für Finanzintermediäre und institutionelle Investoren in Europa auf.

Der Fonds investiert nach Angaben des Vermögensverwalters hauptsächlich in steuerpflichtige und steuerfreie US-Kommunalobligationen, die zur Finanzierung von inländischen Infrastrukturprojekten emittiert werden. Gemanagt wird er von einem Investmentteam unter der Leitung von Christine Todd, Präsidentin und Managing Director für US-Kommunalanleihen und Versicherungsstrategien bei Standish Mellon Asset Management Company.

Der Markt für US-Kommunalobligationen ist laut Bloomberg einer der ältesten Anleihenmärkte weltweit. Er umfasst ein umlaufendes Emissionsvolumen von rund 3,8 Billionen US-Dollar und liefert 80 Prozent des Kapitalbedarfs für die Entwicklung und Instandhaltung der US-Infrastruktur. Zudem sind die Erträge der Obligationen laut BNY Mellon in volatilen Phasen im Vergleich zu anderen festverzinslichen Wertpapieren attraktiv und – unabhängig von der Marktphase– gering mit anderen Anlageklassen korreliert.

Die American Society of Civil Engineers schätzt, dass die Vereinigten Staaten bis 2025 mindestens 4,6 Billionen US-Dollarin die Infrastruktur investieren müssen. „US-Kommunalobligationenbieten derzeit Anlagechancen. Dies ist insbesondere dem Umstand zu verdanken, dass man im Zuge der PräsidentschaftDonald Trumps mit einer starken Förderung der US-Infrastrukturrechnet“, sagt Christine Todd.

Der BNY Mellon U.S. Municipal Infrastructure Debt Fund ist ein aktiv gemanagter Teilfonds von BNY Mellon Global Funds, einem in Irland ansässigen Ucits-Dachfonds. Der Fonds ist laut Emittent einer der ersten Fonds dieser Art, die im Rahmen einer Ucits-Struktur erhältlich sind. Dank seiner Behandlung im Zuge der Solvency-II-EU-Richtlinie von 2009 könne der Fonds auch für Versicherungsgesellschaften aus der Europäischen Union infrage kommen.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Bitte lasse dieses Feld leer.]

Bei unseren Lesern momentan beliebt