Frauen investieren besser

In der Behavioral-Finance-Forschung sind Emotionen häufige Fehlerquellen bei Anlageenscheidungen. Frauen gelten als emotional, dennoch investieren sie besser. Doch auch sie sind nicht immun gegen Glamour-Stories.

Frauen scheuen noch immer die Börse, dabei investieren sie vor allem in fallenden Märkten besser als Männer. Doch egal welches Geschlecht, die wenigsten Investoren sind gegen Selbstüberschätzung gefeit. Viele lassen sich auch von Glamour-Stories blenden. Fidelity Investments hat in Frankfurt eine Diskussionsrunde organisiert. Dort wurde diskutiert, wie solche Erkenntnisse aus der Behavioral Finance im Anlegeprozess genutzt werden können.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie auf auf Cash. online.




Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

[honeypot your-name]

Bei unseren Lesern momentan beliebt