Viele Produkte in der Pipeline

Das unsichere Marktumfeld forderte im vergangenen Jahr viele Opfer. Healthcare-Aktien konnten sich dem Trend entziehen, ihr Potenzial haben sie jedoch nicht voll ausgeschöpft.

Zu Beginn des Jahres 2018 kündigte Amazon ein gemeinnütziges Joint Venture mit JP Morgan und Berkshire Hathaway an, das die Steuerung der Gesundheitsausgaben für 1,2 Millionen Mitarbeiter erleichtern soll. Viele Aktien reagierten auf die Nachricht mit deutlichen Kursverlusten. Anleger fürchteten, Amazon könnte den Vertrieb von Arzneimitteln aufnehmen. Die Mitteilung des Online-Versandhauses ließ jedoch auf einen Einstieg in den Gesundheitsmarkt selbst schließen.

Politische Äußerungen sorgten für zusätzliche Volatilität im Gesundheitssektor. Reden von Donald Trump zu Arzneimittelpreisen wurden mit Sorge verfolgt und belasteten den Sektor. Da der US-Präsident jedoch keinerlei Maßnahmen ankündigte, beruhigte sich die Stimmung schnell wieder. Tatsächlich war 2018 lediglich Generika von Preisrückgängen betroffen, da der Wettbewerb in diesem Segment zunahm. Die Erstattungskosten für innovative Arzneimittel blieben dagegen hoch.

Nach starken Quartalszahlen (insbesondere von US-Unternehmen) stieg das Interesse der Anleger an dem Sektor. Auch Veröffentlichungen positiver klinischer Studien und mehrere Finanztransaktionen trugen zu der Erholung bei, die sich bis Oktober 2018 fortsetzte.

In den letzten Wochen des Jahres 2018 war die Stimmung besonders angespannt: Handelskrieg zwischen China und den USA, steigende US-Zinsen, Furcht vor einer globalen und insbesondere chinesischen Konjunkturabkühlung. Healthcare-Aktien mussten in diesem Umfeld Verluste hinnehmen und gaben einen Großteil der Kursgewinne seit Jahresbeginn wieder ab. In einem unsicheren wirtschaftlichen Umfeld feiern sie ein Comeback als Defensivwerte.

Innovation als treibende Kraft

Unsicherheit zog sich durch das ganze vergangene Jahr und löste einen deutlichen Kursrückgang im Healthcare-Sektor aus. Heute ist dieser vergleichsweise unterbewertet und bietet mit seinen robusten Fundamentaldaten interessante Einstiegsmöglichkeiten. Langfristige Entwicklungen wie demografisches Wachstum, medizinischer und technologischer Fortschritt sowie steigende Lebenserwartung und Gesundheitsausgaben stützen den Sektor zusätzlich, sein Wachstumspfad ist sichtbar und nachhaltig.

Seite zwei – Immuntherapie zieht Investitionen an



Nachricht an die Redaktion

Hier können Sie uns einen Kommentar zu dem Artikel zukommen lassen.
Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

]

Bei unseren Lesern momentan beliebt